• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ahnen: Foto weckt den Forscherdrang

05.10.2016

Cloppenburg Goldene Hochzeit im Hause Koopmeiners in Bethen. Es ist der 23. Mai 1944. 47 Personen gehören zur Festgesellschaft von Heinrich Koopmeiners, seinerzeit Küster von Sankt Marien, und seiner Ehefrau Elisabeth, geborene Schröder. Vor dem Haus am Lütke Weg entsteht ein Foto mit allen Gästen. „Dieses Bild ist der Ausgangspunkt für meine Nachforschungen gewesen“, sagt Hans-Georg Koopmeiners (56). Vor vier Jahren hat sich der Cloppenburger auf die Suche nach seinen Wurzeln gemacht und Stück für Stück die Chronik der Familie Koopmeiners zusammengepuzzelt.

Jetzt Treffen in Bethen

Der Weg führte ihn und seine Frau Monika im Vorjahr auch in die USA, wo es an die 1000 Nachfahren einer einzigen Auswandererfamilie Koopmeiners gibt. Ein Großteil führt davon den Namen Koopmeiners, zahlenmäßig ist dies deutlich mehr als in Südoldenburg und ganz Deutschland. Jetzt erhielten die beiden Amerikareisenden Besuch aus Minnesota (USA) von Lois Lawson (geborene Koopmeiners) und ihrem Ehemann Gene. So wie 2015 in Freeport wurde auch der Gegenbesuch mit einem Verwandtentreffen verbunden – selbstverständlich in Bethen.

Kennengelernt hatten sich Hans-Georg Koopmeiners und Lois Lawson (69) über Facebook. „Das Internet ist heute sehr hilfreich bei der Recherche“, erklärt Koopmeiners. Doch die Kernarbeit bestehe nach wie vor im Wälzen alter Kirchenbücher und dem Entziffern alter Schriften. Die Suche führte ihn ins emsländische Dalum. „Dort liegen die Wurzeln unserer Familie“, hat er erforscht. Bei der Taufe des Kindes Anna von Albertus und Maria Koopmeiners erscheint 1716 zum ersten Mal der Familienname in den Annalen der Geschichte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besuch im Museumsdorf

Im Jahre 1870 lässt sich Gerhard Hermann Lucas Menke genannt Koopmeiners im Landkreis Cloppenburg nieder. Er ist der direkte Vorfahre aller Koopmeiners in Cloppenburg und umzu. Auswanderer in die Niederlande und nach Amerika gab es im 19. Jahrhundert ebenfalls.

So wie Hans-Georg Koopmeiners in Cloppenburg hatte sich Lois Lawson in Minnesota vor Jahren auf den Weg gemacht, die Geschichte ihrer Ahnen zu erforschen. Die Brücke über den großen Teich konnte durch ihre Bekanntschaft geschlagen werden. „Wir sind sehr glücklich, jetzt hier sein zu dürfen und das Land unserer Vorfahren kennenzulernen“, meint Lois beim Verwandtentreffen in Bethen. Während ihres einwöchigen Aufenthaltes besuchten sie unter anderem das Museumsdorf und das Auswandererhaus in Bremerhaven.

1872 ausgewandert

Von Bremen aus war 1872 Heinrich Koopmeiners aus Dalum mit seiner Frau Gesina, seinen vier Kindern und seiner verwitweten Mutter Angela mit dem Schiff Ohio in die Vereinigten Staaten ausgewandert. Wie der Name Koopmeiners sich in den USA so stark verbreiten konnte, macht ein Foto aus der „Times“ des Jahres 1941 deutlich. Es zeigt Hermann Koopmeiners, einen Sohn des Auswanderers Heinrich Koopmeiners, mit zehn seiner insgesamt 13 Söhne, in Freeport, Minnesota. Mädchen waren aus der Ehe nicht hervorgegangen.

„Noch heute leben 90 Prozent aller Koopmeiners in den USA in Stearns County im Bundesstaat Minnesota“, hat Hans-Georg Koopmeiners erfahren. Und jedes Jahr gibt es dort ein Verwandtentreffen.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.