• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Frauenchor unter neuer Leitung

21.01.2015

Ramsloh Während der Generalversammlung im Vereinslokal Kobs-Kröger hielten die Mitglieder des Frauenchores Ramsloh jetzt einen Rückblick auf das vergangene Jahr, planten die Aktivitäten für 2015 und ehrten langjährige Sängerinnen. Im Mittelpunkt aber standen Vorstandswahlen.

Da die erste Vorsitzende Gisela Woll und die zweite Vorsitzende Doris Heyens für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung standen, wurden für sie Karin Henken zur ersten und Anne Wittke zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Kassenwartin bleibt Lenchen Kösters, Ella Gerke bleibt Schriftführerin. Die Stimmensprecherinnen und die Fahnenträgerinnen wurden in ihren Ämtern bestätigt, während die Notenwartinnen und die Kassenprüferinnen neu bestimmt wurden.

In ihrem Jahresbericht blickte Woll auf zahlreiche Auftritte und Veranstaltungen zurück und stellte fest, dass der Frauenchor wieder ein sehr arbeitsreiches Jahr hinter sich habe, aber auch ein sehr bewegendes und trauriges, da drei Mitglieder gestorben seien. Chorleiterin Maria Helmers berichtete über die Auftritte und Proben des Chores. So hatte er 13 Auftritte und 41 Probeabende. Helmers bedankte sich bei den Sängerinnen für die vielen Proben und Auftritte und die guten Leistungen. In besonders guter Erinnerung ist ihr das Passionskonzert, das der Frauenchor am Palmsonntag mit dem Musiker Klaus Heizmann und zwei Solistinnen gegeben hatte. Dies Konzert habe sich in jeder Hinsicht für den Frauenchor gelohnt.

Auch für 2015 stehen schon einige Termine fest. Ein wichtiger Termin ist die Teilnahme am Sängerfest in Ramsloh, das der Männergesangverein Ramsloh ausrichtet. Auch die Gestaltung einiger Messfeiern in der St.-Jakobus-Pfarrkirche übernimmt der Frauenchor.

Die Beteiligung bei den Proben sei gut, so die Chorleiterin, die Beteiligung bei den Auftritten dürfte aber noch besser werden. Vier Sängerinnen fehlten bei keiner Probe: Wilma Brake, Maria Kröger, Ursula Lüdicke und Maria Woloschin. Sie erhielten Blumen als kleines Dankeschön.

Die Sängerinnen Wilma Brake und Ursula Wooßmann wurden für 20-jährige Mitgliedschaft und Maria Hüntling für 30 Jahre Mitgliedschaft mit Urkunden ausgezeichnet. Zur Sängerin des Jahres 2014 wurde Gertrud van Westen ernannt. Sie hatte sich im vergangenen Jahr in besonderer Weise für den Chor eingesetzt und erhielt auch eine Urkunde.

Zum Schluss bedankte sich der Chor noch besonders bei den beiden ausscheidenden Vorstandsmitgliedern. Gisela Woll war 16 Jahre im Vorstand tätig, davon acht Jahre als erste Vorsitzende. Doris Heyens war acht Jahre zweite Vorsitzende. Beide Frauen erhielten als Dank für ihre Arbeit einen Blumenstrauß und ein Geschenk.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.