• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Freundschaft über Ländergrenzen hinweg

03.09.2016

Bösel Die italienische Banda Rocco D’Ambrosio verbindet mit der Big Band Bösel und vor allem mit deren verstorbenem Geschäftsführer Erwin Höffmann eine langjährige Freundschaft. Höffmann zu Ehren und zum Gedenken gastiert das Orchester anlässlich der Euro-Musiktage in Bösel und wird – neben der Eröffnung am Donnerstag, 8. September, und der Teilnahme am Festumzug am Sonntag, 11. September, 14 Uhr, – auch ein Konzert am Sonntag um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Cäcilia geben.

Gegründet wurde die Banda Rocco D’Ambrosio 1982 und bis 1999 als traditionelle süditalienische Banda geführt. In diesen Jahren hat sich das Orchester durch Neuerungen und Veränderungen im Repertoire, im Gegensatz zu anderen traditionellen Bands, abgehoben. Viele Konzerte wurden im Ausland abgehalten, mehrere Auszeichnungen in Italien und im Ausland gewonnen. Das Orchester Rocco D’Ambrosio gab im nationalen Fernsehen ein denkwürdiges Konzert mit dem legendären Jazzmusiker Chet Baker, kurz bevor er starb.

Jetzt wird Montescagliosos traditionelle Banda von einer neuen Gruppe von jungen Musikern verwaltet, von denen einige in Bösel sein werden. Banda Rocco D’Ambrosios Aktivitäten beschränken sich auf besondere Veranstaltungen, Konzerte und Projekte. In diesem Fall bringt die Banda den Wind der besten Musiker von Montescaglioso und der Provinz Matera direkt nach Bösel. Nur für die 54. Euro Musiktage hat sie sich – nach vielen Jahren – wieder zusammen gefunden und wird unter der Leitung von Maestro Giovanni Pompeo spielen. Der Maestro war bereits 1988 als junger Musiker in Bösel dabei, seinerzeit war dessen Vater Cosimo Pompeo Präsident, Ansprechpartner und Freund von Erwin Höffmann. Den Besuch in Bösel und das Konzert in Gedenken an seinen Freund lässt sich Cosimo Pompeo nicht entgehen. Auch die Böseler Big Band war bereits zweimal in Montescaglioso zu Gast. Die Banda Rocco D’Ambrosio von Montescaglioso gilt als das professionellste und größte Orchester in der Geschichte der gesamten Region Basilicata und gehört zu den besten in ganz Süditalien. Sie ist Botschafter von Matera, Kulturhauptstadt Europas des Jahres 2019, geworden.

Derzeit zählt die Gruppe 40 Mitglieder im Alter von 16 bis 56 Jahre. Holzbläser, Blechbläser und Schlagzeug zusammen verleihen ihr den typischen süditalienischen Klang. Die Besonderheit der Band ist die Verwendung der Flügelhörner. Zu hören sein werden in Bösel Stücke von Verdi, Rossini, Bellini, Puccini, Mascagni, von Nino Rota oder von Ennio Morricone.

Einige klassische Evergreens wie Respighi Pines of Rome und Ravels Bolero, Musik von Glenn Miller, Gershwin runden das Repertoire ab.

Karten für das Konzert sind zu haben für zehn Euro im Vorverkauf bei Schepers in Friesoythe, EP:Zemke in Bösel und der Volksbank in Bösel.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.