• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Für alle Altersklassen ein Eisen im Feuer

15.09.2017

Friesoythe Drei Tage lang wird es wieder heiß und rau in der Friesoyther Innenstadt. Bereits zum achten Mal wird in diesem Jahr das Friesoyther Eisenfest gefeiert. Von Freitag, 15. September, bis Sonntag, 17. September, wird die Friesoyther City wieder von Schmieden, Feuerartisten und allen Fans des harten Metalls bevölkert sein.

Doch in diesem Jahr gibt es im Programm des Eisenfestes ein paar Änderungen. Das betrifft schon den Samstag. Die unter „Friesoythe Classic“ bekannte Eisenstadt-Rallye wird es in diesem Jahr nicht geben. Da die Verantwortlichen in diesem Jahr mit dem Beginn der Innenstadtsanierung gerechnet haben, wurde die Rallye schon zu Beginn des Jahres nicht mit in die Planungen des Eisenfestes einbezogen.

Dafür ist aber der Sonntag um einen großen Programmpunkt reicher geworden. In das Eisenfest ist der diesjährige Familientag im Oldenburger Münsterland eingebettet, der sich am Sonntag mit einem vielfältigen Programm präsentiert. An 49 Stationen wird für jede Altersklasse etwas dabei sein – dazu kommt ein reichhaltiges Bühnenprogramm.

Auf der Bühne in der Stadtmitte wird aber auch am Freitagabend schon eine Band für ordentlich Radau sorgen. Die Mittelalter-Folkrockband „Rapalje“ spielt in historischer Kleidung ab 20.30 Uhr auf. Schon im letzten Jahr sorgte das stimmungsvolle Ensemble für einen prall gefüllten Marktplatz. Kurz vorher, um 19.30 Uhr wird Bürgermeister Sven Stratmann das Eisenfest 2017 offiziell am Schmiedezelt vor der St.-Marien-Kirche eröffnen.

Am Sonntag haben die Friesoyther Geschäfte wieder geöffnet und überall in der Lange Straße, Moor- und Kirchstraße warten zahlreiche Angebote auf die Besucher.

Heiner Elsen
Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2906

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.