NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Evangelische Kirche Im Nordkreis: Konfirmation einmal ganz anders erleben

08.09.2020

Friesoythe /Bösel /Sedelsberg Nachdem im Frühjahr die Konfirmationen auf unbestimmte Zeit verschoben werden mussten, wird jetzt am 12. und 13. sowie am 20. September in unterschiedlicher Form Konfirmation in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Friesoythe-Bösel-Sedelsberg gefeiert.

Die Entscheidung über die Form der Feier ist in Abstimmung mit den Familien getroffen worden. So hat sich ein Teil der Sedelsberger Jugendlichen entschieden, bis zum nächsten Frühjahr zu warten, teilt Pfarrerin Nicole Ochs-Schultz mit.

Friesoythe

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die außergewöhnlichste Konfirmationsfeier wird dabei in Friesoythe stattfinden. Um 27 Jugendliche unter den aktuellen Bedingungen in der Kirche einsegnen zu können, hätte es viele Gottesdienste gebraucht. Nun können Sie alle gemeinsam bei einer „Auto-Kino-Konfirmation“ auf dem Hof Peters am 13. September eingesegnet werden. Sowohl die Jugendlichen als auch die am Gottesdienst Beteiligten befinden sich auf einer Bühne, während die Angehörigen in ihren Fahrzeugen den Gottesdienst mitfeiern können. Drei Jugendliche aus Bösel haben sich dieser Form angeschlossen.

Sedelsberg

In Sedelsberg wird die Hälfte des Jahrgangs am 20. September in zwei Gottesdiensten in relativ normaler Form in der Trinitatiskirche konfirmiert. Die Familien mussten allerdings im Vorfeld die Anzahl der Gäste angegeben, sodass nun schon alle Plätze in der Kirche belegt sind.

Bösel

Die Gruppe in Bösel teilt sich ein wenig auf. Ein Konfirmand wird aus Termingründen in einem eigenen Gottesdienst gesegnet, andere beteiligen sich in Friesoythe und der größte der Teil der Gruppe genießt am 20. September die Gastfreundschaft der katholischen Kirche in Bösel, da die evangelische Auferstehungskirche kaum Platz für drei Familien bietet.

„Es ist schön, dass die Konfirmandenzeit nun doch zeitnah für die Jugendlichen abgeschlossen werden kann und sie einen Schritt weiter auf ihrem Glaubensweg gegangen sind“, so die Pfarrerin.

Die Konfirmanden

Friesoythe: Carlotta Bormann, Heiner Eihusen, Gabriella Frick, Diana Gerlitz, Justin Göttmann, Paul Großmann, Kira Harries, David Kele, Ole Knelangen, Denis Martinovski, Franziska Meier, Leonie Michel, Jan-Andre Nienhaus, Celine-Monique Nordengrün, Julia Richter, Lukas Richter, Timo Richter, Amelie Schäfer, Leah Schiermeyer, Nico Straub, Michelle Tangemann, Lina Tintelott, Xavier Tintelott, Konstantin Vegelei, Johnny Walker, Alina Werwein, Diana Winter, Sandra Beeken, Tobias Beeken und David Zarth.

Bösel: Erik Endler, Tim Aleschkin, Mike Gronewold, David Jungmann, Collin Kröß, Leonie Litau, Alisia Litzenberger, Jaqueline Pede, Xenia Peters und Merle Westfeld.

Sedelsberg: Leon Beifuß, Celina Brendel, Nico Brinkmann, Niklas Damschke, Dennis Dettmers, Sophia Krom, Angelina Novikov, Sina Schütte und Meret Wassermann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.