• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Gericht erlaubt geschäftsmäßige Beihilfe zum Suizid
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Urteil In Karlsruhe
Gericht erlaubt geschäftsmäßige Beihilfe zum Suizid

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Stadtansichten wecken Erinnerungen

02.08.2017

Friesoythe Die Bilder sind noch nicht sehr alt, zeigen aber deutlich, wie sehr sich die Stadt Friesoythe in den vergangenen 28 Jahren entwickelt hat. Peter Sieve aus Vechta hat die Aufnahmen 1989 gemacht. Die NWZ sucht derzeit im Vorfeld der anstehenden Innenstadtsanierung nach eben solchen Fotos, um die stetige Veränderung des Stadtbildes zu dokumentieren. Und auch, um bei dem ein oder anderen Leser Erinnerungen hervorzurufen. Dem 53-Jährigen ist das durch seine Aufnahmen gelungen.

Peter Sieve, Archivar des Bischöflich Münsterschen Offizialates in Vechta, hat familiäre Wurzeln in Friesoythe. Seine Großeltern sind Josef und Leni Holling, die an der Blumenstraße gewohnt haben. Daher war er oft in Friesoythe, schrieb in den 1990er Jahren sogar seine Magisterarbeit über die Stadt. Die Arbeit wurde sogar als Buch mit dem titel „Friesoythe im 18. Jahrhundert“ veröffentlicht.

Die Fotos hatte er bei einem Spaziergang durch die Stadt gemacht, auch, um die Motive mit historischen Postkarten zu vergleichen. Jetzt, fast drei Jahrzehnte später, könnten seine Bilder Motive auf Postkarten von damals sein.

Wer also Bilder von der Innenstadt – aus welcher Zeit und welchem Blickwinkel auch immer – besitzt und uns diese für eine Veröffentlichung in der Nordwest-Zeitung zur Verfügung stellen möchte, kann dies auf folgendem Wege machen: Am besten Sie kommen persönlich in der Redaktion vorbei (Am Alten Hafen 12 in Friesoythe) oder Sie schicken uns das Foto in digitalisierter Form an red.friesoythe@nwzmedien.de.

Umfrage

Ihre Meinung ist gefragt: Begrüßen Sie die Sanierung der Friesoyther Innenstadt?

Die NWZ hat dazu im Internet eine Online-Umfrage eingerichtet, an der Sie kostenlos teilnehmen können. Parallel dazu werden wir in den nächsten Wochen auch Bürgerinnen und Bürger direkt ansprechen und um ihre Meinung bitten. Je mehr Bürgerinnen und Bürger an der Umfrage teilnehmen, desto aussagekräftiger wird das Meinungsbild. Das Ergebnis der Umfrage werden wir am 19. August in Ihrer NWZ veröffentlichen.  

Der Link zur Umfrage: bit.ly/sanierung2017

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.