• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verzögerungen bei Zustellung  der NWZ: E-Paper freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

In Eigener Sache
Verzögerungen bei Zustellung der NWZ: E-Paper freigeschaltet

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kaiserwetter für das Königspaar

08.08.2017

Friesoythe Da passte am Montag einfach alles. Die Stimmung war prächtig, das Wetter perfekt und das Königspaar absolut würdig. Am dritten und letzten Tag des Friesoyther Schützenfestes ließ sich das neue Regentenpaar Stefan Hilker und Verena Mecklenburg richtig feiern. Nicht nur von ihrer Kompanie Kirchstraße, sondern vom gesamten Schützenvolk und den Tausenden Besuchern am Straßenrand.

Bevor sich am Montagnachmittag ein großer Festmarsch durch die Stadt in Bewegung setze, wurde das Königspaar im Rathaus Stadtmitte vom Magistrat, dem Offizierskorps sowie Vertretern der Polizei und der Musikkapellen begrüßt. Bürgermeister Sven Stratmann als Chef der Schützengilde freute sich über die hervorragende Stimmung zuvor am Morgen bei den Freibieren der Kompanien und später in der Stadt. Schützenkönig Stefan Hilker bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen hätten, allen voran seiner Kompanie Kirchstraße. „Wir freuen uns schon sehr auf die nächsten schönen Stunden“, sagte der König, ehe er mit seiner Königin Verena Mecklenburg die ganz frisch restaurierte Kutsche bestieg.

Zuvor gaben die Hauptmänner der vier Kompanien noch die Zahl der jeweils angetretenen Schützen bekannt. Hauptmann Johannes Hovehne von der Wasserstraße gab 155 Personen bekannt, Hauptmann Christian Ortmann verkündete für die Lange Straße 130 Schützen, Hauptmann Bernd Dedden von der Moorstraße meldete 109 Personen und Hauptmann Johannes Liebsch von der Kirchstraße konnte mit 204 Schützen – wie gewohnt – die größte Mannschaftsstärke verkünden.

Dann startete der Festumzug durch die Straßen der Friesoyther Innenstadt. Musikalisch begleitet wurden die Schützen vom Kolpingblasorchester Friesoythe sowie den Musikvereinen aus Thüle, Altenoythe und Neuscharrel. Am Schützenplatz an der Thüler Straße angekommen, nahm das Königspaar am Thron Platz.

Die ausgerückten Schützen konnten währenddessen am Scheibenschießen teilnehmen. Am Ende hatte Hermann-Josef Jöring, Kompanie Kirchstraße, die Nase vorn und wurde neuer Scheibenkönig 2017. Er hatte sich im Stechen gegen Rolf Lohmann durchgesetzt.

Am Tag zuvor wurde am Sonntag nicht nur der Schützenkönig ermittelt. Es wurde auch um die Insignien geschossen. Jan Ortmann von der Kompanie Moorstraße schoss im wahrsten Sinne die Krone ab, Michael Vahle (Lange Straße) errang den Zepter-Orden und Alwin Tepe jr. (Kompanie Wasserstraße) konnte sich über den Orden für den Reichsapfel freuen.

Das Schützenfest ging am Montagabend im Festzelt mit der Partyband „Allgäu Power“ bis in die frühen Morgenstunden weiter.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/cloppenburg-kreis/fotos 
Ein Video gibt es unter   www.nwzonline.de/videos 
Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.