• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Sternsinger bringen Segen

03.01.2018

Friesoythe In vielen Orten werden die Sternsinger wieder am kommenden Wochenende in den Gewändern der Heiligen Drei Könige unterwegs sein, den Segen mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B*18“ in die Häuser tragen und um kleine Spenden bitten. So auch in der Pfarrei St. Marien Friesoythe.

 Friesoythe

Für die Sternsinger aus Friesoythe ist der Aussendungsgottesdienst am Samstag, 6. Januar, um 17 Uhr. Unterwegs sein werden sie in den Außenbezirken an dem Tag von 10 bis 16 Uhr sowie am Sonntag, 7. Januar, in den Innenbezirken von 10 bis 18 Uhr.

 Altenoythe

Der Aussendungsgottesdienst in Altenoythe findet am Samstag, 6. Januar, um 18 Uhr statt. Den Segen in die Häuser bringen werden die Sternsinger am Sonntag, 7. Januar, in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr. Es werden noch Mädchen und Jungen ab acht Jahren gesucht. Wer mitmachen möchte, kann sich bei Anne Tholen, Telefon  04491/2049, oder Bianca Lübbers, Telefon  04491/1631, melden. Vortreffen ist am 6. Januar um 16.30 Uhr im Karl-Borromäus-Haus.

 Markhausen

In Markhausen werden die Sternsinger ebenfalls am Sonntag, 7. Januar, ab 10 Uhr unterwegs sein. Der Aussendungsgottesdienst ist am Samstag, 6. Januar, um 18 Uhr, der Abschlussgottesdienst am Samstag, 13. Januar, um 18 Uhr.

 Neuscharrel

Die Aussendungsfeier und die Kreidesegnung in Neuscharrel finden am Samstag, 6. Januar, um 10 Uhr statt. Ab 10.30 Uhr werden die Sternsinger an dem Tag von Haus zu Haus ziehen. Der Abschlussgottesdienst ist für den gleichen Tag um 19 Uhr geplant.

 Kampe

In Kampe werden die Aussendungsfeier und die Kreidesegnung am Samstag, 6. Januar, um 12.30 Uhr stattfinden. Unterwegs sein werden die Sternsinger am gleichen Tag von 11 bis 16 Uhr.

 Thüle

In Thüle sind die Sternsinger am Sonntag, 7. Januar, zwischen 11 und 16 Uhr unterwegs. Der Aussendungsgottesdienst ist ebenfalls am Sonntag um 10 Uhr.

Unterstützt werden mit der Sternsingeraktion in diesem Jahr Projekte in Indien, die es Kindern ermöglichen sollen, die Schule zu besuchen anstatt in der Textil- und Modeschmuckfertigung arbeiten zu müssen. Leitwort der Aktion ist „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ Mit ihrem Motto machen die Sternsinger gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – auf die Lebenssituation von arbeitenden Kindern aufmerksam.

In weiten Teilen der Welt müssen Mädchen und Jungen unter oft unwürdigen, gefährlichen und gesundheitsschädlichen Bedingungen arbeiten. Alleine in Indien sind 60 Millionen Mädchen und Jungen davon betroffen.

Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion Dreikönigssingen zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als eine Milliarde Euro wurden seither gesammelt, mehr als 71 700 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.

Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Nothilfe.