• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Klangfreude zum Fest

09.11.2017

Friesoythe Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, César Franck und Charles Gounod für Solisten, Ensembles und Chor. Dazu stehen Chorlieder, Kantaten und Carols von John Rutter, Edward Elgar, Gustav Holst, Piertro Mascagni und Andrew Carter auf dem Programm. Dieses wird der Klang-Helden-Jugendchor des Oldenburgischen Staatstheaters gemeinsam mit dem Klang-Ensemble-Oldenburg in der Adventszeit aufführen.

Unter der Leitung von Thomas Honickel, Kapellmeister am Staatstheater, gestalten die Chöre zwei Weihnachtskonzerte in Friesoythe und Varel unter dem Motto „Britische Weihnacht“. Für weihnachtliche Stimmung in Friesoythe sorgen sie am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, ab 15.30 Uhr in der St.-Marien-Kirche. Es ist der erste Auftritt in Friesoythe. Tags zuvor, am Samstag, 16. Dezember, sind die Chöre um 19 Uhr zu Gast in der St.-Bonifatius-Kirche in Varel.

In dem knapp zweistündigen Programm singen und spielen Solisten des Jugendchores. Gemeinsam mit dem Chor der Eltern und Freunde stehen hier mehr als 70 Stimmen auf der Bühne, um die Zeit der Weihnacht in Tönen und Klängen zu feiern. Zum Auftakt wird „The very best time of the year“ (Carol) von John Rutter zu hören sein, gefolgt von Weihnachtsliedern von Johann Sebastian Bach.

Das Klang-Ensemble-Oldenburg hat sich vor knapp zwei Jahren aus der Elternschaft der Klang-Helden als eigener Chor gebildet, der nun gemeinsam mit den jungen Menschen große Produktionen auf die Bühne bringt. Damit wird der generationsübergreifende Anspruch des Klang-Helden-Formats, das unter diesem Namen seit 2013 besteht, in die Tat umgesetzt.

Bei den Klang-Helden wird bis zur Achtstimmigkeit gesungen. Zu den Produktionen zählen vorrangig Opern („Hänsel und Gretel“, „Carmen“, „Macbeth“, „The Piper of Hamelin“), aber auch Konzerte mit sakralen und weltlichen Programmen. Gesungen wird Literatur von Barock bis zur Neuzeit aus verschiedenen Genres und in Originalsprache. Auch Stücke aus dem Pop-, Jazz- und Musicalbereich fließen ein.

Der Eintritt zu den Weihnachtskonzerten ist frei, Spenden am Ausgang werden erbeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.