• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Margarete Bertschik liest in Wassermühle

24.09.2019

Friesoythe Margarete Bertschik, ehemalige Gymnasiallehrerin, die auch mehrere Jahre am Albertus-Magnus-Gymnasium in Friesoythe unterrichtet hat, wird am Donnerstag, 26. September, wieder in Friesoythe sein. Für 20 Uhr lädt der Kulturkreis Bösel-Saterland-Friesoythe in Kooperation mit der Bücherei St. Marien zu einer Lesung mit der Autorin aus Cloppenburg ins Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ ein.

Bertschik wird aus ihrem aktuellen Roman „Diese verdammte Sehnsucht“ lesen. Darin geht es um Christina Wegner, die eigentlich ganz zufrieden mit ihrem Leben als Lehrerin, Ehefrau und Mutter zweier erwachsener Kinder ist. Wenn da nur nicht diese depressiven Phasen wären. Eines Tages lernt sie im Internet einen Mann kennen, der ihr auf Anhieb sympathisch ist. Ein amerikanischer Soldat aus Afghanistan.

Karten gibt es im Vorverkauf für fünf Euro€ bei Schepers und in der Bücherei St. Marien in Friesoythe. An der Abendkasse kostet der Eintritt sieben Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.