• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Tragisch, komisch, schmerzhaft

08.01.2019

Friesoythe  Das Jahr 2019 steckt noch in den Anfängen. Doch schon jetzt lohnt sich ein Blick in den Friesoyther Kulturkalender. Ob Kindermusical, Hypnose oder Kabarett, die ersten Termine sind bereits notiert. Als Veranstaltungsort hat sich das Forum am Hansaplatz (Hansaplatz 11) längst etabliert.

Dschungelbuch

Das Theater Liberi inszeniert den Bestseller von Rudyard Kipling, das Dschungelbuch, als modernes Musical für die ganze Familie. Der Vorhang hebt sich am Freitag, 18. Januar, um 16 Uhr im Forum am Hansaplatz. Unterhaltsame Eigenkompositionen und temporeiche Choreographien versprechen ein spannendes Live-Erlebnis für Kinder ab vier Jahren, Eltern und Großeltern, heißt es in der Ankündigung. Das Theater Liberi lässt die Welt des Findelkinds Mogli, der von Wölfen im Dschungel aufgezogen wird, zu neuem Leben erwachen.

Das Musical dauert zwei Stunden inklusive 20 Minuten Pause und ist geeignet für Kinder ab vier Jahren. Die Tickets kosten im Vorverkauf 20 Euro bei freier Platzwahl, Kinder bis 14 Jahre erhalten eine Ermäßigung in Höhe von zwei Euro. Der Preis an der Tageskasse beträgt zuzüglich zwei Euro. Erhältlich sind die Tickets online unter www.theater-liberi.de, über die Tickethotline Telefon  0180/5600311 sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die Nordwest-Zeitung ist Medienpartner und Präsentator der Veranstaltung. Inhaber der NWZ-Card sparen zwei Euro beim Ticketkauf in den NWZ-Geschäftsstellen und bei den NWZ-Annahmestellen wie der Buchhandlung Schepers in Friesoythe.

Der Mustergatte

Auf eine besondere Theaterkomödie mit prominenter Besetzung dürfen sich die Theaterfreunde in Friesoythe und Umgebung Anfang des Jahres freuen. Der Schauspieler, Schlagersänger und Unterhaltungskünstler Roberto Blanco übernimmt die Rolle des „Frauenverstehers“ in dem Klassiker „Der Mustergatte“, mit dem er am Sonntag, 27. Januar, um 17 Uhr auf der Bühne im Forum am Hansaplatz in Friesoythe gastiert. Eintrittskarten für die Komödie in Friesoythe gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Eventim. Die Tickets kosten 61,30 Euro.

Pharo

Gleich mit zwei Shows kommt der bekannte Hypnotiseur Pharo in die Stadt. Am Sonntag, 17. März 2019, ist er mit seinen zwei Seminar-Shows „Nie wieder Rauchen” um 16 Uhr und „Meine Traumfigur” um 20 Uhr in Friesoythe zu Gast. Jede Veranstaltung ist in zwei Abschnitte unterteilt: Im ersten Teil führt Pharo, der mit bürgerlichem Namen Martin Bolze heißt, unter dem Motto „Gemeinsam neue Wege gehen“ eine Show-Hypnose durch, bei der einige Freiwillige aus dem Publikum mitmachen können. Im zweiten Teil geht es in einer Art Gemeinschaftshypnose um das jeweilige Kernthema der Veranstaltung. Veranstaltungsort ist das Forum am Hansaplatz. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket, in Friesoythe zählt die Buchhandlung Schepers dazu. Telefonisch gibt es Tickets unter 0421/363636 oder im Internet unter www.nordwest-ticket.de.

Hagen Rether

Er ist derzeit einer der gefragtesten Kabarettisten in Deutschland: Hagen Rether. Und in diesem Jahr steht auch Friesoythe auf seinem Tourplan. Es soll eine ganz neue, ungewöhnliche Erfahrung werden, eine scharfsinnige Konfrontation mit sich selbst, Gesellschaft und Politik. Wenn Kabarettist Hagen Rether am 7. Dezember mit seinem Programm „Liebe“ in Friesoythe gastiert, darf sich das Publikum auf eine Aufklärung der besonderen Art freuen, gespickt mit jeder Menge ironisch-zynischem Witz und messerscharfen Entlarvungen statt platter Pointen.

Der Kabarettist und Pianist rüttelt gründlich an zentralen Glaubenssätzen westlicher „Zivilisation“, heißt es in der Veranstaltungsankündigung. Er bringt in seinem Programm mit hoher sprachlicher Präzision und Schärfe aktuelle und vergessene Themen aus Deutschland und aller Welt in den Diskurs. Rether stellt infrage, bestreitet, zweifelt. Mit überraschenden Vergleichen führt er das Publikum zum Perspektivwechsel – zu einem anderen Blick auf die Welt, in die Zukunft, in den Spielgel und auch der unbequemen Wahrheit ins Auge, heißt es weiter.

Mit seinem Programm „Liebe“, das auch ein Plädoyer für mehr Mitgefühl ist, ist der in Bukarest geborene Hagen Rether bereits seit Jahren unterwegs. Es befindet sich im stetigen Wandel. Die aktuelle politische Lage, Parteien, die Flüchtlingsproblematik, der Kampf der Religionen, Massenmedien, Konsumverhalten, Kapitalismus, Vegetarismus, die Klimakatastrophe und vieles mehr beschäftigen den 48-jährigen Essener. Das Programm hat laut Ankündigung sowohl tragische, komische, schmerzhafte als auch ansteckende Züge und soll zum Selberdenken und -handeln anstiften, statt nur einfache Erklärungen für komplexe Zusammenhänge zu liefern. Bis zu dreieinhalb Stunden steht der Kabarettist auf der Bühne und entlarvt dabei Scheinheiligkeit und Doppelmoral mit bissigen Beispielen und teils bitterem Realismus.

Mit seinem Programm „Liebe“ tritt Hagen Rether am Freitag, 7. Dezember, um 19 Uhr im Forum am Hansaplatz in Friesoythe auf. Tickets gibt es ab dem Dienstag, 15. Januar, unter Telefon  0421/363636 sowie online: 


     www.nordwest-ticket.de 
Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.