• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Olympiasiegerin teilt Sportwissen

08.09.2018

Friesoythe Musik und Literatur, Information und Unterhaltung: Das neue Programm des Kulturkreises Bösel-Saterland-Friesoythe deckt ein breites Spektrum ab. Es beginnt mit der ab diesem Samstag, 8. September, laufenden Ausstellung „Perspektiven“ im Atelier am Schlachthof und endet im Mai 2019 mit einer Kulturfahrt nach Barcelona.

Ein Schwerpunkt des Programms ist diesmal die Musik in all ihren Facetten. Das Ensemble von der Oper an der Leine aus Hannover gastiert am Freitag, 19. Oktober, um 19 Uhr mit „Grimm – Die wirklich wahre Geschichte von Rotkäppchen und ihrem Wolf“ im Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ in Friesoythe. Das Musical ist ein Stück für die ganze Familie und stellt die Märchenwelt der Gebrüder Grimm auf den Kopf.

Ganz klassisch wird es hingegen am 13. Januar. Der Kulturverein bietet an dem Samstag eine Fahrt zur Staatsoper in Hamburg an. Auf dem Programm steht der Nussknacker als Ballet von John Neumeier.

Eher locker geht es da am Freitag und Samstag, 16. und 17. November, zu. Gleich zweimal hintereinander treten „Zebu & The Gnus“ in der „Alten Wassermühle“ auf, um ihr neues Programm vorzustellen. Auch beim Neujahrskonzert am 6. Januar mit der DiJaCo Bigband und Bonita Niesen sowie beim Auftritt von Amano am 8. Februar sind fetzige Rhythmen garantiert.

Besinnlicher wird es beim Konzert des Motettenchores Friesoythe am Samstag, 3. November, und beim Adventskonzert des Gemischten Chores Bösel am Samstag, 1. Dezember, zugehen. Und auch Weihnachtliches hat das Programm des Kulturkreises zu bieten: Am Sonntag, 9. Dezember, werden Christoph Tiemann und das Theater ex libris aus Münster „A Christmas Carol“ präsentieren, die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.

Die Brücke zwischen Musik und Literatur schlägt am Mittwoch, 24. Oktober, eine musikalische Lesung in der „Alten Wassermühle“. Unterstützt von Michael Rettich am Klavier und Miran Zrimsek (Cello) liest Franziska Mecz aus Elena Ferrantes Weltbestseller „Meine geniale Freundin“. Der Reigen der Lesungen startet allerdings bereits am Mittwoch, 19. September, mit Sabine Klewe. Die Düsseldorfer Schriftstellerin liest aus ihrem Krimi „Der Nachtjäger“. Und wem dies zu wenig ist, der sollte sich Freitag, 2. November, im Kalender rot markieren. Dann stellt Dorothée Grütering in Zusammenarbeit mit der Bücherei St. Marien Neuerscheinungen des Herbstes vor – und feiert mit dem Kulturkreis eine Premiere: Erstmals findet eine Veranstaltung des Kulturkreises im Heimathaus Bösel statt.

Einen Ortswechsel gibt es auch beim Akademieabend mit ehemaligen Schülern des Albertus-Magnus-Gymnasiums am Sonntag, 11. November, in der „Alten Wassermühle“ (vorher immer Forum am Hansaplatz). Diesmal spricht Dr. Claudia Bennet aus Cardiff über „Geheimdienste außer Kontrolle“.

Zwei Höhepunkte hat sich der Kulturkreis für Anfang 2019 aufgehoben. Am 16. Januar tritt Sebastian Lehmann, Schriftsteller und Poetry Slammer, mit seinem Programm „Elternzeit“ in der „Alten Wassermühle“ auf. Und am 20. Februar kommt die ehemalige Leichtathletin und mehrfache Olympiasiegerin Heike Drechsler nach Friesoythe.

Die frühere Spitzensportlerin teilt ihr Wissen mit den etwas weniger sportlichen Normalbürgern und spricht über Fitness im Alltag.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.