• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Musik: Wenn lautes Lachen erlaubt ist

15.02.2020

Friesoythe Was passiert eigentlich, wenn der leicht schusselige Orgelbauer Fröhlich, der eigentlich nach den ganz großen und kleinen Pfeifen schauen soll, in ein Orgelkonzert von Gerold Fuhler platzt?

Dieser Frage mussten sich auch die Vorschulkinder des Don-Bosco-Kindergartens Friesoythe am Freitagmorgen in der St.-Marien-Kirche stellen. Aus der zunächst unerfreulichen Begegnung zwischen Orgelbauer und Kirchenmusiker entwickelt sich ein humorvolles und spielerisch-interaktives Auseinandersetzen mit der „Königin der Instrumente“, der Kirchenorgel. In diesem Zusammenhang sei selbst in der Kirche lautes Lachen erlaubt und sogar erwünscht.

Das Musikvermittlungsprojekt beantwortet dabei unterschiedlichste Fragen: Wie ist so eine Kirchenorgel aufgebaut? Welche Bestandteile hat sie? Warum klingen manche Orgelpfeifen wie Enten und manche wie Züge und wie klingt eigentlich eine Pfeife, wenn ich selbst hinein puste? Ziel soll dabei sein einen positiven Zugang zu dem Instrument zu ermöglichen. Außerdem sei man immer auf der Suche nach Nachwuchsorganisten.

Organisiert wird das szenische Orgelkonzert für Kinder von dem gebürtigen Linderner Friedhelm Bruns, der regelmäßig in die Rolle des Orgelbauers schlüpft. Im Rahmen seiner Tour „Fröhlichs Orgelbau“ hat der Theaterpädagoge und Kirchenmusiker in dieser Woche vorrangig Grundschulen, aber auch Kindertagesstätten, des Landkreises Cloppenburg und Vechta besucht. Nun sollen noch einige Konzerte in der Heimat des Theaterpädagogen Münster folgen.

Gefördert wird Bruns und das Projekt dabei durch die Dr. Schnetkamp Stiftung aus Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.