• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Fünfte Jahreszeit bricht wieder an

26.07.2018

Friesoythe Wer wird Nachfolger von König Stefan Hilker? Wer ihn und seine Königin Verena Mecklenburg ablösen wird, wird sich in der kommenden Woche entscheiden. Denn dann feiert ganz Friesoythe wieder das Schützenfest. Bisher gibt es mit Elimar Thunert, Ludger Günter (beide Kompanie Wasserstraße) und Michael Vahle (Lange Straße) bereits drei Anwärter auf die Königswürde.

Zur Vorbereitung auf das Königsschießen bietet die Schützengilde Friesoythe am kommenden Sonntag, 29. Juli, ab 15 Uhr beim Gildehaus an der Thüler Straße noch ein Übungsschießen an.

Los geht die „fünfte Jahreszeit“ am Samstag, 4. August, um 14 Uhr mit dem großen Kindergildefest. Kinder können an dem Tag bei verschiedenen Wettbewerben und bei einem Preisausschreiben Preise gewinnen.

Abends ab 18.45 Uhr ziehen dann das Kolping-Blasorchester und der Wildeshauser Spielmannszug durch die Straßen Friesoythes. Sie bilden das Musikkorps zum großen Zapfenstreich. Als Fackelträger sind Mitglieder der Feuerwehr Friesoythe im Einsatz. Die Verkehrssicherung wird durch die Polizei Friesoythe wahrgenommen.

Bevor der Zapfenstreich um 21.30 Uhr auf dem Marktplatz startet, wird um 20 Uhr noch der Adler auf dem Appellplatz an der Thüler Straße aufgesteckt. Zudem gibt es Tanz im Festzelt mit der Band „Q5 New Style“.

Weiter geht es am Sonntag, 5. August, um 6 Uhr mit dem Wecken. Es folgen um 10 Uhr der evangelisch-lutherische Gottesdienst zum Schützenfest in der Michaeliskirche und um 10.45 Uhr das katholische Hochamt in der St.-Marien-Kirche. Ein Platzkonzert wird es um 11.30 Uhr in der Stadtmitte Friesoythes geben. Im Anschluss wird um 12 Uhr ein Kranz am Ehrenmal an der St.-Marien-Straße niedergelegt.

Um 14 Uhr ist es dann soweit: Die Schützen sammeln sich bei ihren Hauptleuten und rücken dann zum Marktplatz aus. Das Magistrat wird um 15 Uhr begrüßt, ehe es dann heißt: „Abmarsch zum Schützenplatz“. Dann wird es spannend, wenn um 15.30 Uhr das Vogelschießen eröffnet wird. Proklamiert werden sollen der neue König sowie die Prämierten dann um 19 Uhr im Festzelt. Dort gibt es auch Tanz mit der Band „Sunbeach“. Zuvor wird noch von 16 bis 18 Uhr ein Konzert im Festzelt geboten.

Der Schützenfestmontag, 6. August, startet um 10 Uhr mit Freibier in den vier Kompanien. Um 13 Uhr sammeln sich die Schützen dann bei ihren Hauptleuten und rücken zum Marktplatz aus. Magistrat und neuer König werden um 14 Uhr begrüßt. Im Anschluss daran setzt sich der Festmarsch zum Festplatz in Bewegung.

Das Scheibenschießen beginnt um 15 Uhr. Von 16 bis 18 Uhr gibt es wieder ein Konzert im Festzelt. Proklamiert werden der neue Scheibenkönig und die Prämierten um 19 Uhr im Festzelt, wo dann im Anschluss der Festball mit der Band „Smile“ startet.

In den Festmärschen spielen das Kolping-Blasorchester Friesoythe sowie die Musikvereine Thüle, Altenoythe, Neuscharrel und der Wildeshauser Spielmannszug auf. An allen Tagen gibt es auch eine Volksbelustigung auf dem Festplatz an der Thüler Straße.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.