• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Stefan Hilker setzt sich durch

07.08.2017

Friesoythe Der Adler erwies sich als widerspenstig: Erst um 16.45 Uhr konnte der Vogel dem Dauerfeuer nicht mehr standhalten. Der Schützenkönig der Friesoyther Schützengilde und Nachfolger von Johannes Hovehne kommt aus der Kompanie Kirchstraße: Stefan Hilker.

Vier Anwärter hatten die Hauptleute der vier Kompanien zuvor im Rathaus Stadtmitte dem Chef der Schützengilde, Bürgermeister Sven Stratmann, gemeldet: Neben Hilker waren das Michael Vahle (Kompanie Lange Straße), Werner Grunert und Elimar Thunert (beide Kompanie Wasserstraße).

Bei der ebenfalls gemeldeten Mannschaftsstärke kamen wenigstens bei der Kompanie Wasserstraße Zweifel auf: 291 Schützen meinte Johannes Hovehne gezählt zu haben. Die Kompanie Lange Straße meldete 135 Schützen, die Kirchstraße war laut Hauptmann Johannes Liebsch mit 246 angetreten, die Kompanie Moorstraße mit 136 – „so viele wie lange nicht mehr“, sagte Hauptmann Bernd Dedden.

Gilde-Chef Sven Stratmann freute sich über die große Anzahl der angetretenen Schützen, die einen „sehr guten Start“ in den Schützenfest-Sonntag hatten und sich über bestes Wetter freuen durften.

Eine Premiere bot sich Frank Böckmann und Bernd Wichmann, die in den Magistrat der Schützengilde aufgerückt waren und erstmals das Fest aus dieser Perspektive erlebten.

Mit Prälat Alfons Bokern konnte Stratmann ein „Friesoyther Urgestein“ als Ehrengast gewinnen. Bokern war vor genau 40 Jahren als Pastor in Friesoythe eingeführt worden. „Es ehrt mich sehr, dass ich als Ehrengast dabei sein darf“, bedankte sich Bokern.

Tausende hatten sich am frühen Nachmittag in der Stadt versammelt, um den Festmarsch zu sehen. Nachdem General Theo Vahle und Adjutant Aloys Arkenau die Front abgeschritten waren, marschierten die Schützen zu den Klängen der Musikvereine aus Altenoythe und Thüle, des Kolpingblasorchesters Friesoythe und – erstmals wieder – des Jugendblasorchesters Neuscharrel zum Appellplatz, wo im Anschluss das Adlerschießen startete.


Mehr Bilder unter   https://www.nwzonline.de/cloppenburg-kreis/fotos 
Ein Video gibt es unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.