• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Kein Tier für den Gabentisch

16.12.2019

Friesoythe /Sedelsberg Derzeit gebe es viele Katzen im Tierheim Sedelsberg, mehr als 60 Stück, berichtet Leiterin Rita Schulte. Fast täglich werden neue abgegeben. Ein Grund dafür sei, dass viele Katzen nicht kastriert werden. „Hier kommen viele Katzenkinder her, die abgegeben oder zuvor ausgesetzt wurden.“ Darüber hinaus befinden sich noch zehn Hunde im Heim an der Friesoyther Straße. „Der Platz reicht noch“, sagt Schulte – auch in der nun kalten Jahreszeit hätte jedes Tier seinen Platz im Haus.

Insgesamt zieht die Tierheimleiterin ein positives Fazit des Jahres 2019. An die 500 Tier wurden über das Jahr im Tierheim abgegeben. Mehr als 400 hätten an neue Besitzer vermittelt werden können. „Die Vermittlung ist sehr gut verlaufen“, sagt Schulte. Die Leute würden sich Gedanken machen, wo sie sich ein Haustier herholen und mittlerweile auf Käufe im Internet verzichten. Die Beratung im Tierheim sei den Leuten wichtig. Zudem würden die Tiere im Tierheim regelmäßig vom Tierarzt untersucht.

Das nach Weihnachten wieder vermehrt Hunde und Katzen – die zuvor als Geschenk gedacht waren – abgegeben werden, rechnet Schulte nicht. „Das ist wesentlich weniger geworden“, sagt sie. Hunde und Katzen müssten mittlerweile einen Chip haben und bei den Ämtern registriert sein. Daher würden sie weniger ausgesetzt werden und die Leute würden sich vorher mehr Gedanken über ein Haustier machen.

Jedoch rechnet Schulte damit, dass an Silvester wieder einige Tiere, die weggelaufen sind, im Tierheim abgegeben werden. Sie rät Hundehaltern schon ein paar Tage vor Silvester nur noch angeleint mit den Tieren rauszugehen. Die Knallerei sei viel Stress für die Tiere, da sie nicht wüssten, wo die Geräusche herkommen und dann schnell in Panik geraten könnten.

Wer im Tierheim ehrenamtlichen helfen möchte, kann sich gerne melden, sagt Schule. Leute, die mit den Tieren Gassi gehen und bei den Veranstaltungen helfen, seien immer gesucht. Zu erreichen ist das Tierheim während der Öffnungszeiten (montags bis Samstag von 10 bis 12 Uhr und von November bis März auch von 15 bis 17 Uhr, dann auch telefonisch unter 04492/443).

Um die Arbeit im Tierheim und die Einrichtung der Öffentlichkeit genauer vorzustellen, wird unter anderem einmal im Jahr zum „tierischen Advent“ eingeladen. Unter dem Motto „Lichterfest“ hatte der Tierschutzverein Friesoythe und Umgebung am 3. Adventssamstag ins Tierheim Sedelsberg eingeladen. Zehn Hunde und 62 Katzen warteten noch auf ein neues Zuhause. Viele Besucher nutzten diese Gelegenheit. Insbesondere kamen auch wieder sehr viele Besucher mit ihren Vierbeinern, die sie einst aus dem Tierheim in Sedelsberg geholt hatten. Die Besucher kamen dabei aus dem gesamten Landkreis Cloppenburg, aus dem Ammerland, aus Ostfriesland und Emsland.

Ganz besonders erfreut zeigte sich die Vorsitzende des Tierschutzvereins Dr. Veronika Tholen über die Spendenfreudigkeit der Besucher beim Kauf der Lichter, die für 5 Euro zu erwerben waren; aber es gab auch viele Tierfreunde, die größere Summen für das Tierheim spendeten und damit die Arbeit in dem Tierheim unterstützen.

Das Tierheim Sedelsberg wird vor Weihnachten oder gerade zum Weihnachtsfest Tiere nur dann abgeben, wenn gewährleistet ist, dass die Tiere ein wirklich gutes neues Zuhause bekommen. Nicht abgegeben werden Tiere jetzt vor den Feiertagen, wenn eben noch schnell ein Tier für den Gabentisch gesucht wird.

Renke Hemken-Wulf Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2912
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.