• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Schöne neue Welt – oder doch nicht?

15.10.2019

Friesoythe /Thüle Das individuelle Lustgefühl zu maximieren und persönliche Kontakte zu minimieren – darauf sind die genormten Bewohner in der hoch technisierten Gesellschaft aus, die Aldous Huxley in seinem 1932 erschienenen dystopischen Roman „Brave new World“ (Schöne neue Welt) beschreibt. Für die Entfaltung des eigenen Selbst bleibt im Jahre 2540 n.Chr. dabei kaum noch Raum.

Und diese Welt sei von der heutigen Realität 2019 gar nicht so weit entfernt, heißt es seitens der Theatergruppe Eigen:Regie, die das Stück „Schöne neue Welt“ nach Huxleys Roman auf die Bühne bringen wird. Regie führen Niklas Reinken und Sarah Westerkamp (Sevelten).

Termine und Karten

Die Aufführungen finden am Samstag und Sonntag, 23. und 24. November, sowie am Samstag, 30. November, im Forum am Hansaplatz in Friesoythe statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr.

Die Karten kosten sieben Euro (ermäßigt fünf Euro) und können unter karten@eigen-regie.de reserviert werden.

Mehr Infos unter www.eigen-regie.de

Das neue Stück, das am Samstag, 23. November, Premiere im Forum feiert, bringt auch eine neue Organisation mit sich. So wird nicht mehr wöchentlich – wie sonst – geprobt. Um sich ganz intensiv zurückziehen und tief in den Text eintauchen zu können, treffen sich die Mitglieder der Theatergruppe an mehreren Wochenenden.

„So können wir ein Stück auf die Bühne bringen, zu dem wir eine ganz andere Beziehung haben als sonst“, sagt Niklas Reinken. „Gerade bei diesem Stück ist das besonders wichtig. Nur so können wir die unzähligen Verweise auf die heutige Zeit herausarbeiten; nur so finden wir die Relevanz dieses bedrückend aktuellen Stücks“, ergänzt Sarah Westerkamp.

„Bisher haben wir uns an drei Wochenenden getroffen und im Johanneshaus in Thüle geprobt. In zwei Wochen sind wir dann ein Wochenende im Forum,“, sagt Niklas Reinken.

Und darum geht es laut Ankündigung: Bernard Marx (Marcel Wulf) ist ein unangepasster Führungsmensch und weiß, dass er genauso wie seine Freundin Helena Watson (Anne Kamphaus) nicht in die schöne neue Welt passt. So führt er ein Leben am Rande der Gesellschaft. Ein perfektes Produkt dieser Welt ist hingegen Marx’ Angebetete Lenina (Carina Kunert). Als er einen Ausflug mit ihr macht, stößt er auf den Wilden John (Michael Schweiger) und dessen Mutter Linda (Lena Brinkmann).

Marx sieht in John eine Chance, um einen Platz in der verhassten Gesellschaft zu erlangen. So führt er ihn gegen dessen Willen und den des Präsidenten (Niklas Reinken), dessen Sekretärin Stinni (Marianne Thoben), des Wissenschaftlichen Direktors Foster (Tina Gelert) und der World Controllerin Margarete Bond (Sarah Damerow) in die Gesellschaft ein. Doch dann lässt John seinem Unmut freien Lauf.

In weiteren Rollen sind zu sehen: Ingo Buschermöhle, Henrike Böckmann, Angela Heyer, Nicole Niemeyer, Lill Themann und Merle Themann. Und auch Tanja Witte ist involviert.

Niklas Reinken verspricht ein spannendes Stück. „Wir werden den Zuschauerraum des Forums aufwendig dekorieren. Und im Stück selbst arbeiten wir mit Filmaufnahmen, Einblendungen, Tonaufnahmen, Live-Choreographien“, verrät der Regisseur.

Und auch neue Spielerinnen gibt es: Henrike Böckmann (Bethen) und Sarah Damerow (Cloppenburg). Sowohl die beiden als auch Regisseurin Sarah Westerkamp würden bereits viel Erfahrung von der Studio-Bühne Cloppenburg mitbringen. Auch ein paar Kinder (Familienangehörige) werden mit dabei sein.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.