• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Abenteuer warten in schwedischer Wildnis

21.07.2018

Friesoythe Tausende Seen, ruhige Wälder und weit und breit keine Menschenseele zu sehen. Genau so oder so ähnlich stellt man sich ein typisches Landschaftsbild in Schweden vor. Und zur Zeit könnte dort die Wetterlage nicht besser sein. Wie in ganz Europa herrschen auch in Skandinavien – für die Region ziemlich untypische – 30 Grad Celsius. Mitten in diese abenteuerliche Natur stürzen sich ab diesem Samstag, 21. Juli, auch rund 60 Friesoyther, die das diesjährige Vamos-Fe­rienlager der katholischen Kirchengemeinde St. Marien Friesoythe bilden.

„Wir haben die letzten Tage jeden Abend gepackt und sind nun absolut bereit für ein Abenteuer in Schweden“, sagt Heiner Elsen, der das Lager zusammen mit Bernhard Wagner jetzt im sechsten Jahr in Folge leitet. Doch bevor es am Freitagabend, 20. Juli, mit dem Reisebus losgehen konnte, musste erst einmal alles gepackt werden.

Neben den zahlreichen Koffern, Kanus, Mountainbikes und Wanderschuhen nehmen die Friesoyther auch die kompletten Lebensmittel für die knapp zwei Wochen mit. „Die Lebenshaltungskosten in Schweden sind sehr teuer. So müssen wir die 400 Eier, die zahlreichen Packungen Nudeln, alle Kartoffeln sowie Gemüse und Getränke für die Versorgung der Teilnehmer mitnehmen“, so Elsen. Und dank der Kochfrau Janina Schubert, die gemeinsam mit ihrem Mann Reiner wieder in der Küche steht, ist das Menü für die Lagertage schon längst fertig.

Ihr Lager schlagen die Friesoyther in dem kleinen Ort Rimforsa im Östergötland auf. „Wir bewohnen dort eine Anlage aus verschiedenen Häusern, die der dortigen Kirchengemeinde gehören. Landestypisch sind diese falunrot gestrichen und natürlich ist auch der nächste See direkt vor unserer Haustür“, sagt Lagerleiter Bernhard Wagner, der gemeinsam mit Heiner Elsen und rund 20 weiteren Betreuern das Lager organisiert hat.

Die Standbeine der Vamos-Jugendfahrt sind Mountainbike und Kanu fahren sowie Wandern und mehrere Ausflüge. Alle Materialien dafür nehmen die Friesoyther mit drei Bullis und den jeweiligen Anhängern selbst mit. Auch zahlreiche Spiele, unter anderem ein großes und selbst geschriebenes Adventure-Spiel, werden im Lager angeboten. „Die Seenlandschaft in Schweden ist perfekt für das Kanufahren. Doch auch für die Bikes und das Wandern haben wir in unserer Umgebung tolle Strecken gefunden“, so Wagner. Gleichzeitig soll das Lager den Jugendlichen auch einen neuen Anlaufpunkt in Sachen Glaube geben. Dafür fährt in diesem Jahr neben Dechant Michael Borth auch Kaplan Cosmin Croitoru aus Rumänien mit in die Heimat von Astrid Lindgren.

Ziel der großen Städtetour ist in diesem Jahr die schwedische Hauptstadt Stockholm. Doch auch in der Nähe von Rimforsa gibt es kulturell viel zu erleben für die 34 Teilnehmer der Fahrt. „In der näheren Umgebung können wir die Trollhöhlen erforschen und haben eine 1000 Jahre alte Kirche in direkter Nachbarschaft. Aber auch einen Ausflug in die Astrid-Lindgren-Welt in Vimmerby ist geplant“, so Elsen.

Echtes Lagerfeeling kommt dann bei den abendlichen Lagerrunden auf. „Jeden Abend reflektieren wir den Tag und bringen durch einen Abendimpuls den Tag auch kirchlich zu Ende. Das wird bei voraussichtlich gutem Wetter dann auch mal abends am Lagerfeuer stattfinden – in Nähe des Sees natürlich“, so Elsen.

In der Nacht vom 1. auf den 2. August kehren die Abenteurer dann zurück nach Friesoythe – pünktlich zum Friesoyther Schützenfest natürlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.