• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

So finden Kinder einen Zugang zum Gebet

08.09.2018

Friesoythe /Wangerooge Wie bete ich mit Kindern? Wie erzähle ich aus der Bibel? Zu diesen und vielen anderen Fragen gibt das neue inklusive Gebetbuch „Dir kann ich alles sagen“ (Verlag Butzon & Bercker) interessante Anregungen. Es wurde jetzt mit Unterstützung der Deutschen Bischofskonferenz herausgegeben.

Das Buch beinhaltet Gebetsimpulse (Lieder, Texte, meditative Bilder etc.) für behinderte und nicht behinderte Kinder und befasst sich mit typischen Lebenssituationen von Kindern. Autoren sind der Theologe Christoph Beuers, Beirat der Pastoralkommission der Deutschen Bischofskonferenz, und Jochen Straub, Referatsleiter für die Seelsorge für Menschen mit Behinderung im Bistum Limburg. Zusammen mit Kurt Weigel, lange Jahre Pfarrer von St. Willehad auf Wange­rooge, hat Straub rund zwei Dutzend Lieder in leichter Sprache komponiert.

Die Noten editiert und die Lieder harmonisiert hat der Friesoyther Heinrich Deboi. Hauptberuflich arbeitet der Diplom-Kirchenmusiker als Musiklehrer an der Liebfrauenschule Cloppenburg. Nach dem Kirchenraumführer „Vom Rand die Mitte sehen“ (2013) ist das Gebetbuch das zweite Werk dieses Autoren-/ Musikerkollektivs. „Es liefert praxistaugliche Impulse für Liturgiefeiern zu verschiedenen Themen im Jahreskreis“, erzählte Deboi Bischof Dr. Felix Genn auf Wangerooge bei der Einweihung des Begegnungszentrums Haus Ansgar. Die Impulse könnten als Bausteine für Liturgien in Kitas und Schulen sowie Sakramentenpastorale genutzt werden.

Zum 112-seitigen Buch gehört eine CD mit den abgedruckten Liedern und Texten, damit sehbehinderte Kinder das Werk als Hörbuch nutzen können. Das Gebetbuch kostet im Buchhandel 15 Euro.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.