• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Frischer Wind für die Feuerwehrkapelle

25.02.2011

CLOPPENBURG Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung D1 im April 2010 sind nun mehrere junge Mitglieder in das Orchester der Feuerwehrkapelle Cloppenburg aufgenommen worden. Die Prüfung war die Voraussetzung für die Aufnahme. Auf der Generalversammlung wurde ihnen vom Vorsitzenden Werner Brinkmann und seiner Stellvertreterin Imke Brumund offiziell die D1 Nadel und das Ausweisheft überreicht.

Ausbildung wird in der Feuerwehrkapelle groß geschrieben, wie Schriftführerin Wenke Bohmann berichtet: Von den 261 Mitgliedern – die sich aus aktiven Orchestermitgliedern, den Förder- und den Ehrenmitgliedern zusammensetzen – hat ein großer Teil auch die weiterführenden Musikprüfungen D2, C1 und C2 abgelegt.

Im vergangenen Jahr haben die Musiker an fast 70 Terminen fleißig geprobt und wurden mit vielen erfolgreichen Auftritten belohnt. Für den Vorsitzenden Brinkmann war das Konzert „Klangfeuer“ einer der Höhepunkte 2010. Den „heißesten“ Auftritt gab es allerdings beim Rock-Open-Air an der B 213: Bei hochsommerlichen Temperaturen eröffnete die Feuerwehrkapelle mit ihrem Auftritt das Konzert. Auf dem Schützenfest und beim Kaiserschießen mit anschließendem Zapfenstreich gab es im vergangenen Jahr weitere Auftritte.

Und auch das Rathauskonzert und die Teilnahme an verschiedenen Wertungsspielen ist vielen Musikern noch in Erinnerung. Unvergessen ist bei den Jugendlichen auch die Fahrt nach Hamburg: Hier wurde der musikalische Horizont durch einen Musical-Besuch erweitert. Und die Aktivitäten reichen laut Jugendwartin Christina Hartmann noch weiter: von der Teilnahme am Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren bis zur Jugendleiterausbildung.

Auch die Erfolge des Ausbildungsorchesters (ABO) im vergangenen Jahr können sich sehen lassen: „Ihr seid schon was Besonderes. Wir alle können unsere Kapelle mitgestalten“, machte Brinkmann deutlich. Er machte auf das Konzert „Klangfeuer“ am 17. April in der Stadthalle aufmerksam. Alle Mitglieder und Förderer werden gebeten, für zahlreiches Publikum zu sorgen, damit der große Saal gefüllt wird, und das Musizieren noch mehr Spaß macht.

  Auf eine zehnjährige Mitgliedschaft können Jessica Deddens, Katrin Sprengel, Mischa Busse und Frank Kröger zurückblicken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.