• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

SCHULE: Fulminante Bigband-Premiere

22.05.2006

CLOPPENBURG CLOPPENBURG - „Was fällt Ihnen zum Jahr 1928 ein?“ Vermutlich genauso wenig wie dem Publikum beim Konzert der CAG-Bigband am vergangen Freitagabend in Cloppenburg. Doch die Moderatorinnen Nadine Bokop und Judith Twenhövel erzählen dem Publikum von einigen prominenten Geburtstagen und der Uraufführung der Dreigroschenoper. Die Schüler-Bigband „Cajazzo“ spielt daraus den Titel „Mackie Messer“, gesungen von Nicola Hachmöller und Cristin Richter.

An den Seiten der Aula im Clemens-August-Gymnasium sind Schwarz-Weiß-Bilder früherer Jazz- und Rockgrößen aufgestellt. An ihnen vorbei war die Band mit ihrem Leiter Torsten Ellmann in festlicher Abendgarderobe zur Bühne gegangen. Es folgen eine zweistündige Aufarbeitung der Musik der vergangenen 80 Jahre.

Der erste Teil führt in die Bigband-Hochzeit von 1935 bis 1947. Eingängige Melodien wie „Take Five“ oder „On Broadway“ stoßen schnell auf Begeisterung in der ausverkauften Aula. Zwischen den Stücken erklären die Moderatorinnen die Titel und informieren über die Originalinterpreten. Während der Stücke setzt Dirigent Ellmann mit seiner teils betont künstlerischen Leitung auch visuelle Reize. Mit „Hello Dolly“ wird das Publikum fulminant in die Pause entlassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Legere in hellen Jeans und „Cajazzo-Shirts“ betritt die Band zum zweiten Teil mit moderner Musik die Bühne. Begleitet vom Spiel bunter Scheinwerfer, lässt die Band rockige und gefühlvolle Kompositionen aufleben. Beginnend mit „One Moment In Time“ von Whitney Houston, etwas Rock 'n' Roll, bis hin zu „Yesterday“ und „California Dreaming“, gesungen von Richter und Hachmöller. Mit Bill Haleys „Rock Around The Clock“ " fängt sich „Cajazzo“ zum Abschluss riesigen Applaus ein, so dass mit „Monday, Monday“ eine Zugabe fällig ist. Doch die Zuhörer wollen mehr. „I Got You, I Feel Good“ lautet die letzte durch Sonnenbrillen unterstütze Einlage, und die zufriedenen Musiker und Musikerinnen fühlen sich nach schier endlosem Beifall offensichtlich gut.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.