• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ganz E’fehn rockt für den Kanal

03.05.2013

Elisabethfehn Es sollen aufrüttelnde Tage sein, die nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Der ganze Ort macht mit. Vereine, Gruppen und Institutionen. Der Fluss- und Kanalschifferverein, das Moor- und Fehnmuseum, der Sportverein Viktoria, der Wassersportverein, die Dorfgemeinschaft, der Mai Club 74 oder der Schützenverein und die evangelischen Kirchengemeinden. Alle haben nur ein einziges Ziel vor Augen: Die Sicherung der Zukunft des Elisabethfehnkanals.

Festzelt beim Museum

Der Kanal direkt vor den Haustüren der Menschen ist bedroht. Mal wieder. Schon zu Beginn der 1970-er Jahre sollte er geschlossen werden. Damals gingen die Menschen auf die Straße, demonstrierten mit Booten auf dem Kanal. Das soll in diesem Jahr nicht anders sein, wenn am 9. Mai, dem Himmelfahrtstag, die Bürgerinitiative „Rettet den Elisabethfehnkanal“ zu einem Protestwochenende startet.

Vier Tage in E’fehn

Donnerstag, 9. Mai: ab 10 Uhr Bootskorso auf dem Elisabethfehnkanal, 13.30 Uhr: Fahrrad-Sternfahrt ab Osterhausen, 15 Uhr: Kundgebung mit Wirtschaftsminister Olaf Lies beim Moor- und Fehnmuseum, 20 Uhr: Konzert mit „Laway“.

Freitag, 10. Mai: 11 Uhr: Eröffnung der Kunstausstellung „Eingeschleust“ im Moor- und Fehnmuseum, 12 Uhr: Fahrt mit der „Angela von Barßel“ von Dreibrücken nach Kamperfehn, 16 Uhr: Käpt’n Kalle erzählt Geschichten von Bord (mit Karl-Heinz Czierpka, Teestube im Moor- und Fehnmuseum), 20 Uhr: 150 Jahre leben am Kanal – Party mit den „Palomas“.

Sonnabend, 11. Mai: 11 Uhr, Straßenkunstprojekt „Bridge Knitting“ in Elisabethfehn-Dreibrücken, 13 Uhr: Kinderfest „Die Siedler von Elisabethfehn“ (Sportplatz), 13.30 Uhr: Fehnlauf, Volkslauf entlang des Kanals, Start bei Yachtservice Siemer in Reekenfeld, 13.30 Uhr: mit der „Angela von Barßel“ von Dreibrücken nach Kamperfehn, 15 Uhr: Altherren-Turnier um den Fehn-Cup, Sportplatz, 16.30 Uhr: Kulturschatz Fehngebiet, Vortrag von Kerstin Buss in der Teestube des Moor- und Fehnmuseums, 20 Uhr: Fete „Efehn rockt für den Kanal“ im Festzelt.

Sonntag, 12. Mai: 10 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst, 11 Uhr: Grußwort von Schirmherr Thomas Kossendey, Präsident der Oldenburgischen Landschaft, 11.30 Uhr: Frühschoppen im Festzelt, 11.30 Uhr: Führung durch die Kunstausstellung im Moor- und Fehnmuseum, 11.30, 13.30 und 15 Uhr: Führungen durch die historischen Schleusenanlagen des E’fehnkanals.

Das Programm steht. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Zentrum der Aktivitäten ist der Platz am Moor- und Fehnmuseum. Dort steht das Festzelt. Für den Auftakt sorgen am Himmelfahrtstag ein Bootskorso auf dem Kanal und eine Fahrrad-Sternfahrt. Beides findet parallel zum Riesenflohmarkt am Kanalufer statt. Der Bootskorso soll die Forderung an den Bund unterstreichen, die Gelder für den Ersatzbau der Schleuse Osterhausen bereit zu stellen. Bei der Abschlusskundgebung am Nachmittag ist Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) dabei. Am Abend wird die Folkband „Laway“ ein Konzert im Festzelt geben.

„Bridge Knitting“

Fortgesetzt werden die Aktionen am Freitag, 10. Mai. Dann wird um 11 Uhr im Museum die Ausstellung „Eingeschleust – Kunst am Kanal“ mit Werken der Künstler Helmut Feldmann, Astrid Hübbe, Bettina Schünemann und Ommo Wille eröffnet. Zur Eröffnung spricht der Kunstkritiker Jürgen Weichardt.

Am Sonnabend, 11. Mai, macht Elisabethfehn mit einer besonderen Kunstaktion auf den Kanal aufmerksam: Um 11 Uhr wird das Straßenkunstprojekt „Bridge Knitting – wir bestricken eine Brücke“ vorgestellt. Ab 13.30 Uhr folgt ein Fest für die Kinder, bevor am Nachmittag zu einem Altherren-Fußballturnier um den Fehn-Cup angepfiffen wird. Die abendliche Disco unter dem Motto „Efehn rockt für den Kanal“ findet im Festzelt beim Moormuseum statt.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst, einem Frühschoppen und Führungen durch die Kunstausstellung im Moor- und Fehnmuseum wird das Aktionswochenende am Sonntag fortgesetzt. Dann gibt es um 11.30, 13.30 und 15 Uhr auch Führungen durch die historischen Schleusenanlagen des Kanals.

11. Mai: Volkslauf am Kanalufer

Gemeinsam schwitzen, um ein Zeichen für den Erhalt des Elisabethfehnkanals zu setzen. Das sollen die Teilnehmer des Elisabethfehner Kanallaufes am Sonnabend, 11. Mai. Der Volkslauf reiht sich in die Vielzahl von Aktionen ein, mit denen die Bürgerinitiative „Rettet den Elisabethfehnkanal“ das 150-jährige Jubiläum der Besiedlung des Kanals feiern und auf die ungewisse Zukunft der Wasserstraße aufmerksam machen möchte. „Beim Kanallauf steht das Dabeisein im Mittelpunkt“, erklärt Andreas Plazikowski, einer der Organisatoren des Laufes. Daher wird es auch keine Zeitnahme geben. Allerdings bekommen alle Teilnehmer eine Urkunde, die bestätigt, dass sie sich auf sportliche Art und Weise für den Erhalt des Kanals eingesetzt haben. Treffpunkt für die Läuferinnen und Läufer ist am 11. Mai um 12.45 Uhr der Sportplatz des SV Viktoria Elisabethfehn an der Schleusenstraße 4a. Von dort aus gibt es einen Bustransfer zum Start. Der Startschuss erfolgt um 13.30 Uhr bei der Firma Siemer Jachtservice. Die Strecke des Volkslaufes beträgt knapp acht Kilometer. „Wem das zu viel ist, der kann an der Hausnummer 69a der Schleusenstraße einsteigen, von hier sind es noch knapp drei Kilometer bis zum Ziel beim Sportplatz des SV Viktoria Elisabethfehn“, lädt Andreas Plazikowski auch weniger Trainierte zum Mitmachen ein. Anmeldungen für den Elisabethfehner Kanallauf sind möglich über die Homepage der Bürgerinitiative unter www.elisabethfehnkanal.de/lauf oder bei Andreas Plazikowski (Telefon   04499/8777).

Heinz-Josef Laing Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.