• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Hier flackert die österliche Freude

28.03.2018

Garrel In der Gemeinde Garrel werden in diesem Jahr wieder zahlreiche Osterfeuer für österliche Freude sorgen. Von den Schützen über die Landjugenden bis hin zur Dorfgemeinschaft wird gemeinsam gefeiert. Die NWZ gibt einen Überblick über die verschiedenen Standorte:

Karsamstag

 Am 31. März entfacht die Schützenkompanie II Peterswald (St.-Johannes-Schützengilde Garrel) an der Petersfelder Straße (hinter GS Agri, Richtung Ortsausgang Garrel) in Peterswald ihr Osterfeuer. Beginn ist gegen 19 Uhr. Von 19 bis 20 Uhr gibt es ein Ostereiersuchen für Kinder. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Garrel veranstaltet ihr Osterfeuer am 1. April ab 19 Uhr Hinterm Esch/Am Sportplatz in Garrel. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Alle offenen Getränke kosten einen Euro.

 In Nikolausdorf am Ginsterweg (hinter der Tennishalle) entzündet die KLJB Nikolausdorf ihr Osterfeuer. Los geht es um 19 Uhr. Die Getränke kosten 1,50 Euro.

 Das Osterfeuer der KLJB Beverbruch findet ab 19 Uhr auf dem Acker von Siegfried Bert am Hasenweg in Beverbruch statt.

 Beim Osterfeuer der KLJB Falkenberg an der Adresse Hoher Weg in Falkenberg wird ein Live-DJ für das musikalische Rahmenprogramm sorgen. Beginn ist um 19 Uhr. Eine Happy Hour für Getränke wird es von 19 bis 21 Uhr geben.

 Ab 19 Uhr veranstaltet die Dorfgemeinschaft Varrelbusch an der Straße Grüne Höhe (beim Dorfteich) in Varrelbusch ihr Osterfeuer.

 Die Sankt-Franziskus-Bruderschaft Petersdorf aus der Gemeinde Bösel lädt zu ihrem Osterfeuer am Ostersonntag ab 19 Uhr auf Garreler Gemeindegebiet ein. Entzündet wird das Osterfeuer an der Peterstraße.

Das ist zu beachten beim Osterfeuer

Beim Osterfeuer dürfen nur Pflanzen und Pflanzenteile, die im Rahmen der Unterhaltung und Bewirtschaftung bewachsener Flächen anfallen (zum Beispiel Sträucher, Reisig), verbrannt werden. Hierzu zählen keine Bretter, Bauholz oder andere Holzreste, teilt die Gemeinde Garrel mit.

Das Material darf nicht länger als sechs Tage vor der Veranstaltung zusammengefahren werden, damit möglichst weitgehend verhindert wird, dass Tiere in dem Material Unterschlupf suchen und beim Abbrennen in den Flammen umkommen. Das Material darf erst an dem Tag, an dem das Feuer angezündet werden soll, auf die Feuerstelle gelegt werden.

Aufgrund des späten Ostertermins besteht die Gefahr, dass länger liegende Sträucherhaufen von Tieren zum Brüten oder als Versteck für ihre Nachkommen genutzt werden. Das Verbrennen ist bei starkem Wind und auf moorigem Untergrund verboten.

Beim Verbrennen sind folgende Mindestabstände einzuhalten: 50 Meter zu Gebäuden, jedoch 100 Meter zu Gebäuden mit Aufenthaltsräumen, Gebäuden mit weicher Bedachung, öffentlichen Verkehrsflächen (wenn sie nicht ausschließlich landwirtschaftlichen oder fortswirtschaftlichem Verkehr dienen), Wäldern, Heiden, Wallhecken und entwässerte Mooren, Zeltplätzen und anderen Erholungseinrichtungen, Erdöl- und Erdgasförderplätzen und Energieversorgungsanlagen (wenn Abfälle in Haufen verbrannt werden).

Das Feuer ist bis zu seinem vollständigen Erlöschen von einer volljährigen Person zu beaufsichtigen.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.