• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

 kirche:  Hier werden  Ideen gesucht

07.03.2019

Garrel Was wünscht sich die Garreler Jugend? Unter diesem Gedanken will die katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist in Garrel Vereine und Gruppierungen zusammentrommeln. Das Ziel: ein großer Jugendtag.

Erstmals würde so eine Veranstaltung in der Gemeinde stattfinden. „Wir haben einen Jugendtag noch nie vorher gemacht und stehen mit unseren Planungen ganz am Anfang“, sagt Patrick Vinup vom Gemeindejugendring, der die Veranstaltung mit organisiert. Ort und Datum gibt es bereits für den großen Tag: Es soll der 11. Juli 2020 sein. Gefeiert wird auf dem Schützenfestplatz in Garrel. Genug Zeit, um jede Menge Ideen zu sammeln.

Erstes Planungstreffen

Daher laden die Organisatoren am kommenden Montag, 11. März, um 19.30 Uhr in das Johannes-Haus, Pfarrer-Landgraf-Strasse 4, in Garrel ein. „Wir haben alle Musik-, Sport- und Schützenvereine in der Umgebung angeschrieben, damit wir viele Vorschläge aus den Jugendgruppen zusammenbekommen“, zählt Pfarrer Paul Horst auf. Die katholische Kirche hat den Anstoß für die Veranstaltung gegeben. „Alle können helfen, den Tag vorzubereiten. Es gibt keinerlei Vorgaben.“ Das Jugendreferat des Offizialats in Vechta begleitet die Organisation. Das erste Planungstreffen moderieren Stefan Honsel und Britta von Lehmden aus Vechta.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei sind den Ideen keine Grenzen gesetzt. „Fest steht nur, dass es abends eine Feier geben wird, als Abschluss“, verrät Vinup. „Wir hoffen darauf, ein gemeinsames Konzept für den Tag auf die Beine stellen zu können.“ Eine Anmeldung für das erste Planungstreffen ist nicht notwendig.

Für wen soll der Jugendtag sein? „Da gibt es keine Altersgrenze. Jeder, der sich angesprochen fühlt, kann auch teilnehmen“, meint der Pfarrer. „Es soll kein Tag für die Jugend sein, sondern ein Tag mit der Jugend.“

Alle können mitmachen

Deshalb sind am kommenden Montag nicht nur Vereins- oder Gruppenvertreter gerne gesehen, auch interessierte Jugendliche oder Erwachsene können im Johannes Haus vorbeischauen und sich einbringen. Ganz unter dem Motto des geplanten Jugendtages „Gemeinsam ist besser als einsam“.

Nathalie Langer Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2463
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.