• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

So will der Musikverein das Kreismusikfest stemmen

19.09.2019

Garrel Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Der Musikverein Garrel feiert im nächsten Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird der Musikverein auch das Kreismusikfest 2020 in Garrel ausrichten. In der Vorbereitung hat der Verein bei der Gemeinde beantragt, Plätze und Räume der Gemeinde dafür nutzen zu können. Der Fachausschuss beschäftigte sich am Montagabend damit.

Das sind die Planungen: Ein großes Festzelt soll auf dem Schützenplatz aufgebaut werden. Im Forum der Oberschule sollen die Wertungsspiele der etwa zehn Nachwuchsorchester stattfinden. Die Sporthalle soll dagegen die Stätte für die Wertungsspiele der rund 25 Hauptorchester bilden. Damit sich die Musiker einspielen können, sollen rund 30 Klassenräume der Grundschule und die Oberschule Garrel zur Verfügung gestellt werden.

Während des Kreismusikfestes am Sonntag, 21. Mai, soll die Straße Am Sportplatz von der Einmündung der Pfarrer-Landgraf-Straße bis zur Kreuzung Marienstraße als Einbahnstraße ausgewiesen werden. Dort soll es einen kurzen Aufmarsch der Musiker geben und dort sollen auch die Busse halten, hatten die Musiker bei der Gemeinde beantragt. Allerdings muss die Verkehrsregelung in Abstimmung mit dem Ordnungsamt und dem Bauamt beim Landkreis beantragt werden.

Die Verwaltung wies daraufhin, dass bis zum Kreismusikfest die Erweiterung der Barbara-Kindertagesstätte voraussichtlich noch nicht abgeschlossen sein wird. Der Schützenplatz könnte aus diesem Grunde nur eingeschränkt genutzt werden. Zudem soll 2020 der Busbahnhof verlegt und Neugebaut werden neben der Sporthalle. Auch dadurch könnte es zu Einschränkungen kommen, machte die Verwaltung deutlich. Kritisch sieht die Gemeinde den Vorschlag, den Kunststoffplatz hinter der Sporthalle mit Autos und Anhängern zu befahren.

Der Bodenbelag in der Sporthalle soll dann in den Sommerferien 2020 saniert werden. Die Gemeinde möchte versuchen, Fördermittel aus dem Sportstättensanierungsprogramm des Landes dafür zu erhalten.

Um den (dann sanierten) Boden in der Sporthalle zu schützen, wird die Gemeinde zudem einen Nadelvlies-Schutzbelag anschaffen. Durch den Schutzbelag kann die Halle auch für außersportliche Veranstaltungen genutzt werden – wie etwa für die Konzerte des Musikvereins Garrel.

Der Ausschuss sprach sich einstimmig dafür aus, dem Musikverein einen Zuschuss in Höhe von 400 Euro für ihr 100-jähriges Bestehen sowie für die Ausrichtung des Kreismusikfestes einen Zuschuss in Höhe von 300 Euro zu zahlen.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.