• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Post: Weihnachtsbriefe gehen um die Welt

24.12.2018

Garrel Die vielen Rückmeldungen der letzten Jahre zeigen dem Vorstand der Frauen-MC, dass ihre Aktion gut ankommt. Seit etwa 30 Jahren erhalten aus Garrel stammende Geistlichen und Ordensangehörige einen Weihnachtsbrief aus dem Heimatort. Dank des Weihnachtsbriefs haben die Empfänger Lesestoff und bekommen viele Informationen aus der Heimat.

Die Vorsitzende Brigitte Looschen hat einen Brief geschrieben, die Weihnachtsgrüße von Pfarrer Paul Horst werden beigelegt. Abgeschickt wird die Weihnachtspost, sobald der Pfarrbrief der Gemeinde Sankt Johannes Baptist gedruckt ist. Der ist zum Weihnachtsfest umfangreicher als zu anderen Zeiten. Außerdem erhalten die Empfänger das „Dörpblatt“ des Heimatvereins. Darin sind Beiträge enthalten aus der Geschichte Garrels, aber auch aktuelle Beiträge der letzten Monate. Schließlich können sich die Geistlichen über einige plattdeutsche Geschichten verschiedener Autorinnen freuen.

Viele Gäste besuchen in den nächsten Wochen die Garreler Krippe, die sich wegen einiger besonderer Figuren von anderen Krippenbildern unterscheidet. Es wurde eine neue Postkarte gedruckt, die der Weihnachtspost beigelegt wird und die auch in der Kirche gekauft werden kann. Schließlich liegt dem Brief die jüngste Ausgabe des „Garreler Blickpunkt“ bei, der vom Handels- und Gewerbeverein herausgegeben wird. Darin kommt auch Pfarrer Aby zu Wort, der über Weihnachten in seiner Heimat Indien erzählt.

Viele der Empfängerinnen gehören dem Orden der Franziskanerinnen an. Die werden schon darüber informiert sein, dass vor einigen Wochen der Konvent der Schwestern geschlossen werden musste. Zum Abschied der Schwestern wurde eine Schrift veröffentlicht, die jetzt mitgeschickt wird.

Fast 40 Briefe werden verschickt. Zu den Empfängern gehört Bischof Heinrich Timmerevers (Dresden). Erstmals bekommen auch Schwester Edgardia und Schwester Ermenburg die Weihnachtspost. Sie waren bis zur Schließung des Konvents in Garrel tätig. Schon jetzt ist sicher, dass drei Briefe deutlich nach Weihnachten ankommen, sie werden nach Übersee geschickt. Die Empfänger freuen sich trotzdem über Grüße und Informationen aus der Heimat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.