• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Ein Jahr lang Frauenpower im Regiment

29.08.2018

Garrel Garrels Schützen leben jetzt ein Jahr lang mit Frauenpower. Das versprach Königin Sabine Otten bei ihrer Inthronisierung am Montagabend. „Ohne Frauen geht es, aber mit Frauen geht es besser“, sagte sie in ihrer Antrittsrede. Als Mädchen habe sie sich darüber geärgert, dass sie an Schießwettbewerben teilnehmen durfte, nicht aber am Schießen um den Kinderkönigsthron. Als 1993 erstmals ein Mädchen Kinderkönigin wurde, habe sie sich fest vorgenommen, einmal Königin der Bruderschaft zu werden. Das habe sie jetzt als erste Adlerkönigin realisiert. Erste Königin überhaupt war Klara Niemann (2009).

Sabine Otten hat aus früheren Zeiten Thronerfahrung. Als ihr Vater König wurde, war sie Hofdame. Auch der Kinderkönig kommt in diesem Jahr aus dem Hause Otten: Sabine Ottens Sohn Marius wurde Kinderkönig. Zum Thron gehören Prinzgemahl Rainer, die Nebenkönigspaare Anja und Ralf Meiners sowie Marion und Jürgen Helmdach. Die Bewirtung der Gäste auf dem Thron übernahmen Bianca Olberding-Giencke, Heike Quatmann, Annemarie Sandmann und Günter Dieker.

Letzter Tag des Fests

Mit der Inthronisierung und dem anschließenden Königsball ging das dreitägige Schützenfest in Garrel zu Ende, das tausende Besucher auf den Festplatz und in das Festzelt lockte. Am Montag trafen sich die Schützen nach dem Wecken des Präses Pfarrer Paul Horst und dem Empfang im Rathaus zum Festhochamt, in dem der Gefallenen und Verstorbenen gedacht wurde. Neben dem Zelebranten Pfarrer Paul Horst wirkten sechs Priester mit, je zwei aus Italien, Rumänien und Indien.

Beim Frühschoppen wurden zahlreiche Ehrungen vorgenommen. Herausragend war die Beförderung von Willy Mechelhoff zum Generalfeldmarschall. Nach vielen Jahren wurde der höchste Dienstgrad nach dem Tod von Willy Mechelhoffs Vorgänger Josef Otten erstmals wieder vergeben. In Zukunft wird der Kommandeur mit dem Marschallstab den Schützen vorangehen. Erste Amtshandlung des neuen Generalfeldmarschalls: Er beförderte seinen Adjutanten Frank gr. Hillmann zum Oberst.

Ehrungen und Auszeichnungen für verschiedene Aufgaben im Verein oder besondere Schießergebnisse gab es vom Verein, dem Landesbezirk und dem Bund der historischen Bruderschaften für Josef Westerkamp (Sommeradlerkönig), Hans Majewski, Albert Müller, Frank Rolfes, Irmgard Hochartz, Sonja Krogmann, Manfred Diek, Clemens Nording, Martin Brauner, Christoph Otten, Magdalena Meyer, Burkhard Willenborg, Marita Westerkamp, Bernd Möller, Anita Rolfes, Monika Rolfes, Angelika Schnieders, Herbert Holthaus und August Nordenbrock. Die beiden Letztgenannten erhielten das Ehrenkreuz der Garreler Schützenbruderschaft.

Statt der beim Frühschoppen üblichen Spendensammlung für die Priesterausbildung spendeten die Schützen für die Opfer der Überschwemmungskatastrophe im indischen Kerala. Das ist die Heimat der beiden in Garrel tätigen indischen Priester Pater Thomas und Pfarrer Aby. Die Sammlung brachte 2000 Euro.

Abschiedsrede

In seiner launigen Abschiedsrede sprach König Andreas Looschen das Thema der Straßennutzung für Umzüge an. „Die Behörden sind für uns Bürger da und nicht die Bürger für die Behörden“, beschrieb er deren Auftrag. Der Protest in Garrel, der vielfältig unterstützt wurde, wirkt sich auch andernorts aus.

Denn auch andere Umzüge hätten vor erheblichen Veränderungen bei einem Nutzungsverbot für Landstraßen gestanden. Darauf wies der Vorsitzende Gerhard Göken hin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.