• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Gänsehaut und Prüfungsstress

22.08.2018

Garrel „Schützenkönig sein in Garrel ist einfach geil!“ Manch altgedienter Schütze mag bei der Formulierung die Stirn runzeln. Die junge Generation versteht es, wenn König Andreas Looschen rückblickend auf das vergangene Jahr so sein Resümee zieht. Königin Michelle stimmt ihm begeistert zu. Der noch amtierende König hatte den jüngsten Hofstaat der neueren Vereinsgeschichte zusammengestellt. Nebenkönige waren Christine und Thomas Behrens sowie Christine und Oliver Högemann. Die Gäste des Königspaares wurden versorgt von den Lakaien Sascha Högemann, Jürgen Thoben und Werner Hoppe.

Eigentlich hätte er schon ein Jahr früher auf den Adler schießen wollen. Doch seine Frau war damals im Prüfungsstress, hatte eine schwere Prüfung vor sich. Danach konnte auch sie sich unbeschwert in das Abenteuer Schützenkönigin stürzen. Das hat sie mit großer Begeisterung gemacht. „Es war ein tolles Jahr, das sollte jeder mal genießen“, spornt sie alle folgenden Königinnen und Könige an.

Was war der Höhepunkt? Da ist sich das Königspaar nicht ganz einig. Beide nennen den Moment, als der Adler fiel. Königin Michelle ist vom Schützenfest in Petersdorf beeindruckt. König Andreas nennt die Teilnahme am Bundesschützenfest. „Du hast eine Gänsehaut, wenn du mit deinem festlich gekleideten Thron in Begleitung vieler Schützen des Vereins durch die Straßen marschierst und 10 000 Menschen am Rand stehen und klatschen.“

Ist es ein finanzielles Abenteuer, in Garrel König zu sein? Wer einmal auf seinen üblichen Urlaub verzichte, der könne die Kosten für das Königsein tragen, stellt Andreas Looschen seine persönliche Rechnung auf. Er könne es nur empfehlen, einmal einer seiner Nachfolger zu werden. Alles, was er an schönen Erlebnissen in den vergangenen zwölf Monaten genossen habe, wurde möglich durch die Unterstützung seines Thrones, der Nachbarschaft, seiner Kompanie und des Hauptvorstandes. Das habe er vorher so nicht für möglich gehalten.

Als König muss man Zeit investieren. Er habe seit dem vergangenen Schützenfest 54 Termine wahrgenommen. „Hoffentlich schreckt das mögliche Kandidaten nicht ab!“ Dabei lagen Freud und Leid oft nahe beieinander. Zwölf Mitglieder sind verstorben. Der König und seine Nebenkönige haben sie beim letzten Gang begleitet.

Seinen positiven Rückblick auf seine Königszeit macht er auch deutlich, wenn er sagt, der Adler müsse auf dem diesjährigen Schützenfest erst mal fallen. So lange er nicht gefallen sei, sei er der König. Das Ende im Horst scheint indes beschlossene Sache, er wird das Dauerfeuer mit der Armbrust nicht überstehen und das Ende der Regentschaft einläuten. Darum blickt Andreas Looschen nach vorn.

„28 Jahre nach meinem Großvater wurde mein Vater Schützenkönig und weitere 28 Jahre später bin ich König geworden. Mal schauen, was in 28 Jahren passieren wird mit dem Hause Looschen“, sagt er mit einem Lächeln, Königin Michelle nickt zustimmend.

Und dann beenden die beiden das Gespräch. Die Nachbarn warten. Sie arbeiten am Schmuck für Sonntag und Montag.

Das Programm im Überblick


Samstag, 25. August

17 Uhr: Vorabendmesse 18.30 Uhr: Eröffnung des Schützenfestes im Festzelt mit Freibier; anschließend Mallorca-Party mit Mickie Krause und DJ Dennis


Sonntag, 26. August

14 Uhr: Anmarsch der Kompanien 14.30 Uhr: Antreten der Schützen; Abholen des Kinderschützenkönigs; Festumzug der Kinder und Schützen durch den Ort mit Festwagen und Musikkapellen zum Festplatz 15 Uhr: Proklamation des Kinderschützenkönigs;                      Preisverteilung für die Kinderschützen und Ausgabe der Kinderüberraschungen 17 Uhr: Beginn des Adlerschießens ab 19 Uhr: Lockern des Adlers und Beginn des Königsschießens ca. 20.30 Uhr: Ende des Königsschießens; anschließend Bekanntgabe und Ausrufen des neuen Königs; Tanz mit DJ Sven


Montag, 27. August

7.15 Uhr: Wecken ab Vereinslokal „Zum Schäfer“. ca. 8.15 Uhr: Empfang bei der Gemeinde Garrel 9 Uhr: Festhochamt für die Gefallenen beider Kriege; anschließend Gefallenenehrung beim Kriegerdenkmal 10 bis 12 Uhr: Frühschoppen im Festzelt 15.30 Uhr: Anmarsch der Kompanien 16 Uhr: Antreten der Schützen beim Vereinslokal „Zum Schäfer“; Abschreiten der Formation durch den amtierenden König; Festmarsch durch den Ort 17 bis 18 Uhr: Konzert im Festzelt; Gemütliches Beisammensein 18 Uhr: Empfang der auswärtigen Vereine beim Vereinslokal; Abholen des neuen Königs, Abschreiten der Formation durch den neuen König; Marsch zum Festplatz. Proklamation der neuen Majestäten; anschließend Party

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.