• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Großer Bahnhof für Pfarrer Holger Ossowski

06.03.2018

Garrel Pastor Holger Ossowski von der evangelisch-lutherischen Friedenskirche in Garrel ist neuer Ortsverbandspfarrer des Ortsverbands Garrel der Johanniter-Unfall-Hilfe. Mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang im Gemeindesaal führten die Johanniter Ossowski in sein neues Amt ein.

Die Segensworte sprach Pastor Dr. Stefan Welz, Regionalverbandspfarrer der Johanniter in Weser-Ems. „Mit diesem Amt nimmst du eine große Verantwortung auf deine Schultern, aber auch eine erfüllende Aufgabe“, sagte Dr. Welz. Als Ortsverbandspfarrer gehört Ossowski zukünftig zur Leitung und ist an allen maßgeblichen Entscheidungen beteiligt. Zudem übernimmt er die seelsorgerische Betreuung der Einsatzkräfte und aller anderen Helferinnen und Helfer, ist Verbindungsglied der christlichen Hilfsorganisation zur Kirche und unterstützt den christlichen Auftrag der Johanniter etwa durch die Gestaltung von Gottesdiensten und Andachten.

Unter den rund 250 Gästen waren neben zahlreichen Vertretern der Johanniter-Unfall-Hilfe der Landtagsabgeordnete Karl-Heinz Bley und der stellvertretende Garreler Bürgermeister Herbert Holthaus. Thomas Lemke, Mitglied des Vorstands im Regionalverband Weser-Ems der Johanniter-Unfall-Hilfe, verlas die Ernennungsurkunde und gratulierte. „Wir freuen uns, einen so engagierten Ortsverbandspfarrer bekommen zu haben.“ Pfarrer Dr. Oliver Dürr von der Kirchengemeinde „Zum Schifflein Christi“ in Molbergen, der mit seinen Gemeindemitgliedern ebenfalls zum Gottesdienst gekommen war, forderte Ossowski mit Blick auf den Gründungsort der Johanniter auf: „Mache dich auf nach Jerusalem!“ Das, ergänzte Dr. Welz, sei natürlich nur symbolisch zu verstehen. „Wir hoffen sehr, dass du hier bleibst“, sagte er schmunzelnd an Ossowski gewandt.

Der Ortsverband Garrel der Johanniter-Unfall-Hilfe ist ausschließlich ehrenamtlich organisiert. Aktiv ist er besonders in den Bereichen Sanitätsdienst und in der Ausbildung in Erster Hilfe, zum Ersthelfer in Betrieben und in Kindergärten und Schulen. Die rund 50 ehrenamtlich Aktiven leisten im Jahr mehr als 4000 Personalstunden.


     www.johanniter.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.