• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Chaos um Dachgeschoss-Porno

15.09.2018

Garrel Kolpingtheater in Garrel – das hat Tradition. Seit fast 70 Jahren bringt die Theatergruppe der Kolpingfamilie mit nur einer Unterbrechung in jedem Jahr ein neues Stück auf die Bühne. Eine Tradition, die in diesem Jahr fortgesetzt wird. Der Titel der diesjährigen plattdeutschen Komödie in drei Akten lautet: „Een, twee, dree Oberkörper free!“ von Carsten Lögering.

Die intensivere Probenarbeit begann für die Schauspieler und Regisseur Bernd König nach dem Schützenfest. Zuvor wurde seit Ende Juli vor allem gelesen, damit der Text zügig sitzt. Zwei Mal die Woche stehen die Laienschauspieler seither im Forum der Oberschule auf der Bühne, die derzeit noch jegliche Theateratmosphäre vermissen lässt. Irgendwann wird sich die aber in die leerstehende Dachgeschosswohnung der Studenten Rainer und Jens verwandeln.

Und damit sind wir in der Geschichte: Die Studenten nämlich vermieten die Wohnung, die direkt an ihre eigene grenzt, an einen Pornofilm-Produzenten. Der will dort einen Film drehen, der dem Theaterstück seinen Namen gibt. Wie sich herausstellt, gehört die Wohnung aber gar nicht Rainer und Jens, sondern dem Ehepaar Klatschmann. Als dann auch noch die pedantische Beamtin des Ordnungsamts das Mietshaus genauer unter die Lupe nimmt, ist das Chaos perfekt.

„Kurzweilige 1,5 Stunden“ verspricht Regisseur Bernd König, der das Stück schon im vergangenen Jahr im Auge hatte. Auf der Bühne werden wieder jede Menge bekannte Gesichter, der Kolping-Theatergruppe Garrel zu sehen sein. Und ein neues Gesicht mit Ann-Christin Standt, die erstmals in der Gruppe auf der Bühne stehen wird. Sie spielt Jacky Jacqueline, Hauptdarstellerin des Pornofilms. Überhaupt kann die Garreler Theatergruppe – anders als andere Ensembles – über Schauspielnachwuchs nicht klagen, hat sie sich doch in den vergangenen Jahren deutlich verjüngt.

Der Vorverkauf für die Aufführungen beginnt am kommenden Montag, Karten sind für sechs Euro erhältlich bei Olfa-Haus, Hinterm Esch 19, und bei Versicherungsmakler Martin Backhaus, Hauptstraße 36. An der Abendkasse kosten die Karten sieben Euro.

Premiere feiert das Stück in Garrel mit Kaffee und Kuchen am Freitag, 2. November, um 15 Uhr. Vor allem an Cliquen und Clubs richtet sich die zweite Aufführung am Samstag, 3. November. Die weiteren Vorstellungstermine sind: Samstag, 10. November, 20 Uhr; Sonntag, 11. November, 18 Uhr; Samstag, 17. November, 20 Uhr; Sonntag, 18. November, 18 Uhr. Alle Aufführungen des Stücks finden im Forum der Oberschule Garrel statt.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.