• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Schützenfest: Geburtstag die Krone aufgesetzt

18.07.2016

Bösel Neuer Jugendkönig und damit Nachfolger von Kai Nording bei den Böseler Bürgerschützen ist Tim Wienöbst. Tim machte sich selber das schönste Geburtstagsgeschenk, er wurde am Sonnabend 15 Jahre. Im Stechen holte er sich die Königswürde. Damit stellt die sechste Kompanie (Glaßdorf) in diesem Jahr den Würdenträger. Tim Wienöbst stammt aus einer Königsfamilie. Vater Günter war Schützenkönig, Bruder Mike ebenfalls Jugendkönig.

Jugendkönigin wurde Stella Osterloh, Nebenkönige sind Robin Kenter und Leni Ronnebaum.

Mit den Bruderschaften aus Petersdorf und Thüle konnten am Sonntag zwei Nachbarvereine empfangen werden. Der Petersdorfer Brudermeister Markus Stammermann hatte eine besondere Ehrung für Martin Oltmann im Gepäck: Dieser erhielt den Jugendverdienstorden in Bronze des Diözesanverbandes Münster. Eine solche Ehrung für Personen, die nicht einer Bruderschaft angehören, ist normalerweise nicht üblich. Mit dieser Ausnahme wird das Engagement der Bürgerschützen bei der Organisation des Bundesjungschützentags besonders gewürdigt.

Mit dem Kolping Blasorchester Friesoythe, dem Musikverein Vestrup und dem Böseler Niedersachsen Sound Orchester (NSO) startete dann der Festmarsch durch den Ort.

Zum Auftakt des diesjährigen Schützenfestes hatte das Königspaar Peter und Heike Gorke abgedankt. Bürgerschützen-Vorsitzender Martin Oltmann lobte: „Ihr ward uns ein gutes Königspaar.“

An diesem Montag geht es um 6 Uhr mit dem großen Wecken, begleitet vom NSO, weiter. Um 9 Uhr wird ein Gottesdienst für die Gefallenen und Verstorbenen des Bürgerschützenvereins in der St.-Cäcilia-Kirche gefeiert, danach erfolgt die Kranzniederlegung. Der Frühschoppen in den Kompanien schließt sich an. Um 15 Uhr heißt es noch einmal Antreten im Parkstadion. Der neue Königsthron mit Karl-Heinz „Charly“ Willemsen und Königin Inge Meinen wird proklamiert, anschließend ist der Festmarsch. Um 20 Uhr folgt der Königsball mit der Gruppe Smile.

Josef Seppel mit Verdienstorden ausgezeichnet

Vorsitzender Martin Oltmann konnte einige Ehrungen vornehmen. Josef Seppel erhielt den großen Verdienstorden des Vereins. Er ist seit 59 Jahren Mitglied, war König und Kaiser, außerdem viele Jahre im Vorstand tätig. Den kleinen Verdienstorden des Vereins erhielten Peter Gorke, Ludger Oltmann und Torsten Schwalm. Gorke und Oltmann sind seit Jahren in ihren Kompanien aktiv. Schwalm leitet mit großem Erfolg die Sommerbiathlon-Abteilung.

Treuenadeln für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten: Jürgen Hagedorn, Claudia Tönnies, Reinhold Fischer, Heike Gorke, Peter Gorke, Thomas Höffmann, Ralf Högemann, Thomas Lapke, Rainer von Lewen, Manfred Seppel, Heiner Schroer, Bernhard Stärk, Detlev Drees, Yvonne Pleiter, Hannelore Schmitt, Matthias Brinkmann, Bernd Munk, Mechthild Munk, Reinhold Tangemann, Sabine Tangemann, Anja Wegmann; für 40 Jahre: Hans-Georg Preuth, Maria Vogelsang, Marlene Alberding, Elisabeth Blome, Herta Meyer, Clemens Tewes, Jutta Thedieck, Bernd Bley, Siegfried Brink, Ludger Jöring. 50 Jahre: Bernd Kurmann, Bernd Drees, Hermann Jöring; für 60 Jahre: Josef Drees, Helmut Hempen, Josef Wielenberg, Heinrich Preuth.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.