• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Gegrillt und getanzt

16.01.2018

In Garrels Pfarrkirche versehen jetzt 14 neue Messdienerinnen und Messdiener ihren Dienst. Sie wurden am Sonntag im Hochamt aufgenommen. Vorbereitet wurden die Mädchen und Jungen, die zunächst als Kerzenträger eingesetzt werden, von Diakon Günter Hinxlage, der unterstützt wurde von Tim Behrens und Emma Hinxlage. Pfarrer Paul Horst begrüßte die neuen Messdiener zu ihrem ersten Dienst.

Die Kinder der Katholischen Kindertagesstätte St. Johannes wurden jetzt von Combi-Filialleiter Jens Dröge überrascht. Er hatte am 23. Dezember spontan 150 Bratwürste gespendet, die er auf dem Kohlegrill vor dem Combi-Eingang gegrillt und an die Kunden verschenkt hatte. „Wir wollten das schon längst mal gemacht haben. Also Grill raus, Bratwürste raus“, sagt Dröge. Wenn Kunden wollten, konnten sie sich mit Spenden dafür bedanken. Der Erlös der Aktion ergab knapp 80 Euro, die er auf 100 Euro € aufrundete. Die Kita bezieht täglich das Frühstück von Combi für die Krippe.

Einen Scheck in Höhe von 500 Euro hat jetzt Marion Hochgartz an Pater Sajive Varghese Maliakal von der Kirchengemeinde St. Marien Bethen übergeben und damit sein Projekt „Schule in Indien“ unterstützt. Die Summe stammt aus Einnahmen, die im November im Rahmen der Tanzshow „Everybody dance now“ erwirtschaftet wurde. Marion Hochgartz hatte, mit Unterstützung von Emely und Mailin Pölking, in monatelanger Arbeit mit vier Tanzgruppen und über 50 Tänzerinnen und Tänzern ein zweistündiges Programm einstudiert. Die große Show fand im November vergangenen Jahres in der Varrelbuscher Turnhalle statt und wurde von weit über 200 Gästen besucht.

Die „Crazy Girls“ (8 bis 10 Jahre) unter der Leitung von Emely und Mailin Pölking, die „Chicas“ (13 bis 15 Jahre), die „VungaBoys“ und die „Fit-Drummer“ jeweils im Alter von 20 bis über 50 Jahren boten dem Publikum über 30 Choreographien. Danach folgte die Aftershow-Party im Pfarrheim Varrelbusch. Der Überschuss ging nun zum Teil an Pater Sajive und soll zum anderen die Jugendarbeit der Tanzgruppen unterstützen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.