• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Geld, Intrigen und Liebe bestimmen Theaterstück

13.01.2011

MARKHAUSEN Dreimal in der Woche treffen sich die Akteure der Spielschar Markhausen im Dorfgemeinschaftshaus. Dort wird der plattdeutsche Schwank „Twee Froonslüüd toweel“ einstudiert. Zur Generalprobe am Sonntag, 30. Januar, 15 Uhr, sind die Senioren eingeladen. Weitere Aufführungen gibt es am Freitag, 4., Sonntag, 6., Freitag 11. und Sonnabend, 12. Februar, jeweils 19.30 Uhr.

Die Vorsitzende der Spielschar, Gertrud Stadtsholte, ist als Regisseurin für die Aufführungen verantwortlich. Alle Akteure können auf langjährige schauspielerische Erfahrung zurückblicken. Nahtlos passt sich auch Anna Koopmann der Schauspielkunst ihrer Kollegen an, obwohl sie als Debütantin auf der Bühne steht. Die Proben für den dritten Akt laufen bereits auf Hochtouren. Bis zum Aufführungstermin werden alle Szenen perfekt klappen, ist sich die Regisseurin sicher und betont: „Mit den Souffleusen Renate Sutter und Irmgard Koopmann haben wir beruhigende Trümpfe in der Hinterhand“. Für Bühnenaufbau und Bühnenbild zeichnen Werner Siemer, Josef Flatken und Stefan Müller verantwortlich. Die Maske liegt in den Händen von Maria Bäker.

Das Stück spielt in einem Hotel mit Frau Kuhlmann (Heidrun Hinrichs) als Chefin und Kathi (Anne Koopmann) als Zimmermädchen. Als Gäste, die an einem Kongress teilnehmen und sich gegenseitig misstrauen, wohnen hier Rudolf Keller (Norbert Sander) als Frau verkleidet, und seine Frau Barbara (Gaby Raker), die er seit vielen Jahren nicht mehr gesehen hat. Ihr Sohn Konrad (Klaus Stammermann) ist ebenfalls inkognito als Frau vor Ort. Frau Grünlich (Anne Bregen), Frau Bobeck (Edith Willing-Hillen) und Dr. Fischer (Martin Bullermann) sind weitere Hotelgäste.

Soviel sei verraten: Missverständnisse, Intrigen, Geld und Liebe sind auch in diesem Stück das „Salz in der Suppe“. Wer bei den Proben dabei war, weiß, dass die Lachmuskeln arg strapaziert werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.