• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Gelungene Premiere mit Jazz und Pop

31.07.2014

Elisabethfehn Lange hatten sie sich auf ihren Auftritt vorbereitet. Nun war es soweit. Unter der Leitung von Dirigent Oliver Thoben fand mit dem über 40-köpfigen Team des Projektorchesters Elisabethfehn ein Konzert der besonderen Art statt.

Die Musiker begeisterten das Publikum beim Dorfgemeinschaftshaus in Elisabethfehn. Mit dem Konzert stellte sich das Projektorchester, das vor gut einem halben Jahr gegründet worden war, erstmals musikalisch der Öffentlichkeit vor. Und das mit viel Erfolg. Als „Gartenstuhlkonzert“, hatten die Musiker ihren Auftritt unter freiem Himmel vor rund 200 Zuhörern beschrieben.

Das Orchester sorgte für großartige Stimmung und stehende Ovationen. Zu Beginn heizten die Musiker mit dem „River Kwai Marsch“ ein. Dabei war es den Musikfreunden angesichts der Temperaturen schon warm genug. Weiter ging es mit dem Lied „Cleveland Rocks“ und dem „Summertime Rock“. Beim „Watemelon Man“, einem Jazz-Klassiker von Herbie Hancock, brillierten als Solisten am Alt-Saxophon Stephanie Dänekas und mit der Trompete Michael Cordes.

Ihre Stimme wusste zu gefallen: Chantal Bruns sang die Pop-Ballade von Norah Jones „Don’t know why“. Den Abschluss bildete das Stück „On Broadway“. Ohne Zugabe wurden die Musiker nicht entlassen.

Die Moderation des musikalischen Abends übernahm Dirigent Thoben. Er amüsierte mit Anekdoten sowie kleinen Geschichten und rundete somit das Konzert gelungen ab. Thoben bedankte sich bei den Initiatoren des Projektorchesters Elisabethfehn, seinen Musikern sowie beim Publikum.

„Musiker, die bei uns eventuell einsteigen möchten, können jederzeit montags zu unserer Probe ins Dorfgemeinschaftshaus nach Elisabethfehn kommen. Die Proben finden statt von 19 bis 21 Uhr. Die nächste Probe findet allerdings erst wieder nach unserer Sommerpause am 15. September, dem ersten Montag nach den Sommerferien, statt“, sagte Thoben. Man werde das Repertoire weiter in Richtung Jazz,- Rock,- und Popmusik ausbauen, so der Lehrer des Laurentius-Siemer-Gymnasiums (LSG) in Ramsloh.

Auch Mitorganisator Hartwig Bruns freute sich über die gelungene Premiere des Orchesters.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.