• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Tradition: Gogericht wirft Schlaglicht auf die Heimatgeschichte

21.06.2017

Emstek Auf die Zuschauer wartet auch in diesem Jahr beim traditionellen Gogerichtstag neben einem neuzeitlichen wieder ein spannender historisch belegter Fall. Verhandelt wird eine Angelegenheit zwischen den beiden Höfen Große Beilage und Crone-Münzebrock aus der Gemeinde Essen. Treffpunkt ist am Samstag, 24. Juni, ab 11 Uhr, auf dem Desum in Emstek.

Der überlieferte, historische Streit wird von Akteuren des Theatervereins Evenkamp in Szene gesetzt. Als Gograf für diese Veranstaltung, haben die Verantwortlichen der Interessengemeinschaft (IG) „Altes Gogericht Desum“ den Verbandsvorsteher der Hase-Wasseracht, Josef Kolbeck aus Darrel berufen.

Der IG-Vorsitzende Georg Meyer-Nutteln und sein Stellvertreter Ludger Brokamp überbrachten Kolbeck das Kostüm und, besonders wichtig, das Drehbuch für das mittelalterliche Gerichtsspektakel. In den Schöffenstand berufen wurden Willi Rolfes aus Winkum, Carsten Fleming aus Düenkamp, Franz-Josef Purk aus Augustenfeld, Tanja Schnetlage aus Lodbergen sowie Agnes Menke, Michael Moormann und Helmut Kessen, alle aus Wachtum.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach 1992, der ersten Steinsetzung auf dem Desum, und 2008 ist es das dritte Mal, dass der Hasegau dieses Ereignis mitgestaltet. Neben den Verantwortlichen des Heimatvereins und einer Abordnung des Löninger Schützenvereins sind alle heimatgeschichtlich orientierten Bürger eingeladen, diese traditionelle Gerichtsverhandlung auf dem Desum zu verfolgen; Eintritt: drei Euro.

Für Mitglieder und Freunde setzt der Heimatverein Löningen einen Bus ein. Die Abfahrt erfolgt um 9.30 Uhr vom Bahnhof der Hasestadt. Die Rückfahrt haben die Verantwortlichen so rechtzeitig geplant, dass der Remmers-Marathon noch verfolgt werden kann.

Als Kostenbeitrag für den Transfer werden fünf Euro erhoben. Die Bezahlung erfolgt vor Ort. Für Essen und Trinken ist auf dem Desum reichlich gesorgt. Anmeldungen für die Fahrtteilnahme nimmt das Stadtmarketing/Touristeninformation Löningen unter Telefon   0 54 32/ 8 03 70 entgegen.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.