• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Konzert: Gospelchor sorgt für volles Gotteshaus

13.10.2015

Friesoythe Die Jovi-Singers aus Altenoythe singen ihre Erfolgsgeschichte. Zehn Jahre begeistert der Chor nun schon mit seiner Musik – ein guter Grund für ein großes Jubiläumskonzert am 13. November. Um 19.30 Uhr können sich Freunde von Gospel, Spiritual, Pop und moderner Kirchenmusik in der Dreifaltigkeitskirche Altenoythe auf ein „Best of Jovi“ der vergangenen zehn Jahre freuen, verspricht Renate Schulte, Dirigentin des Chores. Und dass die Jovis allerhand zu bieten haben, wissen ihre Fans nur zu gut.

Konzerte immer voll

Die Konzerte der vergangenen Jahre füllten die St. Josef- Kirche in Kampe immer bis auf den letzten Platz, dutzende Konzertbesucher konnten keinen Einlass mehr finden. „Also freuen wir uns, dass wir nun in der deutlich größeren Dreifaltigkeitskirche singen dürfen“, sagt Theresia Sprock, Mitglied im Vorstand des Chores, „ein eigens eingerichteter Gestaltungsausschuss wird die schöne Kirche in einen ebenso schönen Konzertsaal verwandeln.“

Mit ihrer Musik unterwegs, das sind die Jovi-Singers schon seit langem. Konzerte im Frauengefängnis in Vechta oder in der Harpstedter Christuskirche zugunsten eines Swasiland-Projektes standen in den vergangenen Monaten an. Ein besonderer Höhepunkt war ein Konzert mit Kathy Kelly, Mitglied der berühmten Kelly Family, im März 2014– auch in der Dreifaltigkeitskirche. „Kathy Kelly hat uns ausgesucht, mit ihr gemeinsam den Abend zu gestalten. Das hat uns schon sehr stolz gemacht“, sagt Schulte. Stolz ist sie ohnehin auf „ihre“ Jovi-Singers. „Mit 14 Sängerinnen fing alles zur Gestaltung eines Kommuniongottesdienstes an, heute stehen über 40 Musikerinnen und Musiker auf der Bühne.“ Jovi steht übrigens für die Anfangsbuchstaben der ehemaligen Pfarrgemeinden St. Josef Kampe und St. Vitus Altenoythe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gäste mit dabei

Die Bühne am 13. November teilen sich die Jovi-Singers mit der Kirchenband der St. Marien-Gemeinde Friesoythe unter der Leitung von Gerold Fuhler. Freuen darf man sich auch auf die Solistin Michaela Fangmann und die Pianisten Lucia Anneken und Christoph Tiemann. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Spar- und Darlehnskasse in Friesoythe und Altenoythe zum Preis von fünf Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.