• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Theater: Graue Herren stehlen Zeit und saterfriesische Sprache

06.06.2016

Ramsloh Vor rund 300 Besuchern präsentierte die Theater-AG des Laurentius-Siemer-Gymnasiums (LSG) der Jahrgänge fünf bis sieben am Freitagabend im Schulzentrums Saterland in Ramsloh ihre neue saterfriesische Produktion. 23 Schüler zeigten „Momo, de griese Heeren un ju Tied fon alle Moansken“.

Das Theaterstück nach der Romanvorlage von Michael Ende wurde von der Leiterin der Theater-AG, Marion Horst, für die Bühne umgeschrieben und in Teilen von Gretchen Grosser ins saterfriesische übersetzt.

In der saterfriesischen Fassung wird Momo (Pia Bokelmann (1. Teil bis Pause) und von Leonie Schönhöft (2. Teil ab Pause), von Beppo (Pascal Gerlach) nicht wie im Roman im Amphitheater gefunden, sondern in einer kleinen Moorkate im Saterland. Momo bringt Licht ins Leben der Dorfbewohner, bis plötzlich mit dem Zufrieren der Moore graue Herren die Sandinsel Seelterlound bevölkern und den Menschen ihre Zeit und ihr „Seeltersk“ rauben.Momo und ihre Freunde Gigi (Valerija Zelenkova) und die Schildkröte Kassiopeia (Julia Kottwitz) müssen etwas tun, bevor es zu spät ist. Als Richterin der grauen Herren, als zweites Bibi-Girl und als Agentin von Gigi wusste Lisa Landwehr bei dieser Aufführung in verschiedenen Rollen zu begeistern. Viele unterschiedliche Szenen in hochdeutscher und saterfriesischer Sprache sind entstanden, wobei jedoch immer darauf geachtet wurde, dass auch der Zuschauer alles verstehen kann, der kein Saterfriesisch spricht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ausgewählte Szenen werden am Freitag, 10. Juni, beim „2. Plattdütschen Schooltheaterdag“ am Graf-Anton-Günther-Gymnasium in Oldenburg präsentieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.