• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Konzert: Griff in Klassiker-Kiste begeistert

04.11.2013

Friesoythe Die Friesoyther Band „Zebu and the Gnus“ hat in der Eisenstadt an der Soeste Kultstatus und garantiert bei ihren Auftritten seit fast drei Jahrzehnten stets ein volles Haus.

Das war jetzt auch nach mehrjähriger Pause beim jüngsten Konzert am Sonnabendabend nicht anders. Im Kulturzentrum „Alte Wassermühle“ ging nichts mehr, ein Durchkommen gab es nicht – so dicht gedrängt standen die Fans. Weit über 350 Fans hatten die Musiker mobilisiert, die sich eng an eng im Konzertsaal der Mühle drängten.

Bei dem vom Kulturkreis Bösel-Saterland-Friesoythe präsentierten Konzert stand die Band in neuer Besetzung auf der Bühne. Erstmals waren Anja Meiert (Sängerin), Peter Janssen (Gitarre) und die Engländerin Ruth Shaw (Geige), die zurzeit im Rahmen ihres Studiums ein Auslandspraktikum im Schulzentrum Saterland absolviert, dabei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Klaus-Dieter Hildebrand (Gitarre) und Heiner Schepers (Schlagzeug) und Thomas Hanisch (Gitarre) war die Stammbesetzung erhalten geblieben. Mit ihrem musikalischen Streifzug durch die Pop- und Rockgeschichte der 60er und 70er Jahre begeisterten die Musiker ihr Publikum. Mit rund 40 Hits aus den vergangenen Jahrzehnten heizten die Bandmitglieder ihren Fans mächtig ein.

Die Gnus boten mit ihrem Griff in die Klassiker-Kiste wie „Hotel California“ von den Eagels und „Every breath you take“ von den Stings begeisternde Musik. Mit alten Beatles-Songs, Stücken der Rolling Stones oder bekannter Soul-Größen wie Marvin und Liedern wie „Proud Mary“ schlugen die Gnus das Publikum von Anfang an in ihren Bann.

Die Fans klatschten die Rhythmen begeistert mit. Musiker und Sängerin verstanden es, für gute Laune und Partystimmung im Friesoyther Kulturzentrum zu sorgen. Auch nach längerer Pause präsentierten sich die Gnus kein bisschen gealtert, ganz im Gegenteil: Taufrisch und spritzig agierten sie auf der Bühne.

Zum Abschluss des mehrstündigen Konzerts feierten die Fans ihre Band mit viel Beifall, hatten diese doch verstanden, dem in die Jahre gekommenen Publikum, ein Stück Jugend in Erinnerung zu rufen.

Aber auch jüngeres Publikum hatte den Weg ins Kulturzentrum gefunden, um die Pop- und Rock-Klassiker zu genießen. „Ein tolles Konzert“, so das übereinstimmende Fazit der Gnus-Fans.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.