• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

MUSIK: „Gruppe zu homogener Klangeinheit gewachsen“

31.01.2006

CLOPPENBURG CLOPPENBURG/EB - Die Streicherklasse der Liebfrauenschule Cloppenburg hat mit einem Konzert ihre musikalischen Fortschritte unter Beweis gestellt. Mit einem abwechslungsreichen Programm, das internationale Volkslieder, Konzertstücke und Themen aus klassischen Werken umfasste, demonstrierten die jungen Musikerinnen und Musiker, welche spielerischen Fortschritte nach einem Jahr intensiven Übens möglich sind.

Die Streicherklasse erntete besonders viel Applaus für ihre schwungvolle Darbietung der Opernmelodie „Can-Can“. Mitreißend war auch der „Happy Blues“, den das Orchester mit so großer Lebendigkeit umsetzte, dass die Zuhörer die jungen Künstler nicht ohne eine Zugabe entließen.

Deutlich erkennbar war neben der gewachsenen klanglichen Ausdrucksstärke der Musiker auch der Fortschritt im Zusammenspiel der einzelnen Instrumentengruppen. „Ich freue mich besonders darüber, dass die Gruppe zu einem spielfähigen Kammerorchester mit einem homogenen Klang zusammengewachsen ist“, formuliert die betreuende Musiklehrerin Elisabeth Schramm ihr Resumee des musikalischen Abends.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit eineinhalb Jahren erhalten die 17 Sechstklässler unter der Leitung von Elisabeth Schramm und dem Cellisten Jörg Heinemann wöchentlich vier Stunden Gruppen- und Einzelunterricht auf ihren Streichinstrumenten. Sechs Violinen, vier Violen (Bratschen), zwei Violoncelli und ein Kontrabass bilden das kleine Kammerorchester.

Beim Schülerkonzert spielten mit: Armin Backhaus, Theresa Espelage, Lisa Nolte, Karina Stefan, Henrieke Steinkamp, Miriam Wempe (Violine); Florian Barlage, Katrin Kröger, Niklas Lübbe, Matthias Preuth (Viola); Georg große Beilage, Benjamin Dieckerhoff (Violoncello); Luis Rohde (Kontrabass) sowie Elisabeth Schramm (Klavierbegleitung) und Jörg Heinemann (Cello).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.