• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Günter Bothur übersetzt Bibelgeschichten ins Platt

10.08.2006

CLOPPENBURG CLOPPENBURG/EB - Günter Bothur trägt am Sonntag, 27. August, um 20 Uhr in der Sankt Josef-Kirche in Cloppenburg „Sien Schöpfung – un wat achterno keem“ von Boy Lornsen vor. Der in Lübeck und Berlin lebende Künstler bietet seit 2001 neben seinem Lese- und Rezitationsprogramm großer Literaten wie Heinrich und Thomas Mann, Kafka, Schiller, Goethe, Rilke oder Kleist auch diese literarische Kostbarkeit an.

Nach großen Erfolgen in verschiedenen Städten Norddeutschlands wie Bremen, Schwerin, Hamburg, Lübeck oder Hannover wird Günter Bothur diese sprachlich gelungene niederdeutsche Übertragung der Schilderung der Schöpfungstage, der Vertreibung aus dem Paradies, der Sintflut, des Turmbaus zu Babel bis hin zu den zehn Geboten erstmals in der hiesigen Region rezitieren. Dabei dürfe man auf seine schöpferische Gestaltungskraft gespannt sein, heißt es in der Ankündigung. Und weiter: Wer ihm schon einmal zugehört habe, werde am Ende überzeugt sein, dass Gott Plattdeutsch gesprochen haben müsse. Musikalisch untermalen wird die Veranstaltung die Gesangsgruppe „Viertakter“.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.