• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto fährt in Hessen in Karnevalsumzug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Mehrere Verletzte
Auto fährt in Hessen in Karnevalsumzug

NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Nicht nur reden, auch anpacken

17.09.2018

Harkebrügge Es ist vollbracht: Die Bürgerstiftung Dorfgemeinschaft Harkebrügge feierte am Sonntag bei bestem Sonnenschein am Brunnenplatz beim Gasthaus Block in Harkebrügge ihre Gründung. Vor rund 250 Gästen sprachen der Vorsitzende der Bürgerstiftung, Hans Eveslage, und der Vorsitzende des Stiftungsrates, Klaus Claassen, über die Stiftungsziele sowie bereits umgesetzte Projekte. „Mithilfe der 121 Stifter wollen wir Gutes tun für die Zukunft unseres Dorfes. 80 350 Euro wurden der Stiftung bereits anvertraut“, sagte Eveslage. Die Bürgerstiftung habe sich unter anderem die Förderung der Jugend- und Altenhilfe aber auch von Sport, Kunst und Kultur zum Ziel gesetzt. Ein erster Meilenstein sei die zukünftige Nutzung des ehemaligen Pfarrhauses als Heimathaus gestartet. Ein weiteres Projekt sei der Beitrag für die Einrichtung eines neuen Gruppenraumes im Kindergarten Harkebrügge.

„Die Gründung der Stiftung ist ein Beweis, dass die Harkebrügger nicht nur reden, sondern auch anpacken. Das Dorf wird von der Stiftung profitieren“, sagte Barßels Bürgermeister Nils Anhuth.

Zu den Förderern der Stiftung zählt auch der gebürtige Harkebrügger und Hamburger Gastronom Eugen Block, der vor wenigen Tagen seinen 78. Geburtstag feiern konnten. Zusammen mit Autor Jens Meyer-Odewald aus Hamburg stellte er im Rahmen der Gründungsfeier das Buch „Harkebrügge – Ein lebendiges Dorf schreibt Geschichte“ vor. Damit zeigte Eugen Block der Heimat seine Verbundenheit. Symbolisch überreichte er das neu erschienene Buch an die Bürgerstiftung Dorfgemeinschaft Harkebrügge. Die Erlöse des Buchverkaufes kommen in komplettem Umfang der Stiftung zugute.

„Ich bin gerne in meiner Heimat. Mit Harkebrügge und den Menschen verbinde ich viel Schönes. Von hier aus habe ich meine Reise in die Welt gestartet. Es ist mir eine Freude, die Bürgerstiftung mit einem Buch voller eindrucksvoller Geschichten über dieses Dorf und seine Einwohner zu unterstützen“, freute sich Eugen Block.

Die Sympathieerklärung ist ihm geglückt: Viele Gäste nutzten bei Musik, Bratwurst und ausgelassener Stimmung die Möglichkeit, ihr Exemplar persönlich von Eugen Block signieren zu lassen. Fast 350 Bücher waren schnell vergriffen. Das Buch verspricht viele spannende Dorfgeschichten, die maßgeblich durch Heinz Frerichs und sein Dorfarchiv Eingang in das Buch fanden. Fotos von früher und heute, Persönlichkeiten und Anekdoten erwecken die formalen Eckdaten des Dorfes zum Leben. Die Thematik des Buches fasst Eugen Block so zusammen: „Bei allen, besonders jedoch bei den jungen Leuten, ging es um die Frage: Was macht Harkebrügge interessant, lebens- und liebenswert?“ Für Block sind es der Charakter und der Zusammenhalt des Dorfes, die die Harkebrügger Seele prägen und einzigartig machen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.