NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Königschießen: Krimi endet erst um 20.10 Uhr

28.08.2018

Harkebrügge Lange war es ungewiss, wer den finalen Schuss beim Königsschießen des Schützenvereins Harkebrügge abgeben und damit die Nachfolge von Königin Hedwig Börg antreten würde. Nach über zwei Stunden war der Vorstand dann erleichtert, dass es vorbei war, und das Zittern um einen neuen Schützenkönig ein Ende hatte. Bis dahin hatte Präsident Heiko Rodiek-Uphoff schon zahlreiche Schweißtropfen auf der Stirn. Man konnte förmlich spüren, wie dem gesamten Vorstand ein Stein vom Herzen fiel.

Ein Schützenfest ohne König – das gab es in der langjährigen Geschichte des Vereins noch nie. Genau ein Jahr vor dem hundertsten Fest. Das durfte nicht sein. So war es genau 20.10 Uhr, als der zweite Vorsitzende Peter Gröneweg freudestrahlend den Schützen aber auch zahlreichen Zuschauern mit Schützenbruder Matthias Wienken den neuen Regenten von Harkebrügge ausrufen konnte. Mit 27 Ringen ist er der neue König von Harkebrügge. Der 47-Jährige wird zusammen mit Königin und Ehefrau Simone sowie dem Adjutantenpaar Stephan und Ruth Pacholke am kommenden Wochenende auf dem 99. Volksschützenfest den Thron besteigen.

Beim Königsschießen sorgte der Musikverein Harkebrügge für Unterhaltung. Scheibenkönigin wurde Agnes Gerdes. Erste Hofdame ist Bianca Bretgeld und zweite Hofdame Ruth Pacholke. Erster Ritter ist Marcel Schrand und zweiter Ritter Tobias Meyer. Die feierliche Proklamation des neuen Königs gibt es am kommenden Wochenende beim Schützenfest, welches von Samstag, 1., bis Montag, 3. September, auf dem Festplatz an der Schulstraße gefeiert wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann möchte man einmal mehr die Nationalfeiertage feiern. Die Schützenuniformen hängen frisch gebügelt im Kleiderschrank. Die Harkebrügger Nationaltage werden am Samstag mit einer Riesenzeltfete eingeleitet. Weiter geht es am Sonntag, 2. September, um 13 Uhr mit dem Antreten der einheimischen Schützen und der Befehlsausgabe durch den Kommandeur. Um 14 Uhr werden die Gastvereine erwartet, woran sich der Festmarsch durch die geschmückte Harkebrügger Ortschaft anschließt. Am Ehrenmal wird eine Pause eingelegt, um den Verstorbenen und Gefallenen mit einer Kranzniederlegung zu gedenken. Ab 16.30 Uhr ist dann ein gemütliches Beisammensein im Festzelt. Um 18 Uhr ist der Festball mit „Open End“ angesagt.

Seinen Höhepunkt erreicht das Volksfest am Montag, 3. September, mit der Proklamation des neuen Königshauses. Begonnen wird der letzte Festtag um 9 Uhr mit einem Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche. Darauf folgt das große Wecken mit Frühschoppen. Gute Kondition ist gefragt, denn um 14.15 Uhr wollen die Grünröcke den neuen Kinderthron einholen. Es schließt sich auf dem Festplatz die Kinderbelustigung und der Kinderball an.

Gegen 18 Uhr wird die neue Harkebrügger Majestät dann inthronisiert. Nach der Proklamation und Frontabnahme steigt im Festzelt der Königsball, der mit dem Ehrentanz für die neuen Würdenträger eröffnet wird. Karussell und Buden aller Art sind auf dem Festplatz zu finden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.