• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Musik: Alltägliche Schiffe einfach mal versenken

22.03.2018

Harkebrügge Es ist soweit: Tobias Ideler aus Harkebrügge präsentiert mit „Schiffe versenken“ seine erste eigene Single. Produziert hat das 18-jährige Gesangstalent die Aufnahme mit viel Aufwand in einem professionellen Tonstudio in der Hafenstadt Hamburg. Auch ein beeindruckendes Musikvideo ist hierzu entstanden. Bereits vor knapp vier Jahren machte Tobias im Oldenburger Münsterland das erste Mal von sich reden, als er in einem Tonstudio im Ammerland zehn ausgesuchte Titel aus den Charts coverte und sich mit diesen, versehen mit der persönlichen Note seiner Stimme, auf einer CD verewigte.

„Mein Musikinteresse wurde bereits während meiner Grundschulzeit geweckt“, erinnert sich Tobias mit einem Lächeln auf dem Gesicht zehn Jahre zurück. In „Schiffe versenken“, so der Titel seiner neuen Single, spricht der 18-jährige Alltagsmüdigkeit und Konsumkritik an, aber auch die Sehnsucht danach, sich zeitweilig einfach in eine Art „Werkszustand zurückversetzen“ zu können. Wobei der großgewachsene, blonde, junge Mann sein Werk als tiefgreifendes, harmonisierendes Zusammenspiel zwischen Stadt und Land verstanden wissen will, von dem er sich selber wünscht, dass es für ihn den Anfang einer langen musikalischen Reise einläutet.

„Ein solch musikalisches Gesamtpaket, dass den Hörern Gedanken ermöglichen soll, für die sie in ihrem Leben sonst kaum Zeit finden, gibt es derzeit im Radio noch nirgends zu hören“, sagt Tobias. Nach seiner Aussage verewigt Tobias, der in Oldenburg ein Studium zum Polizeivollzugsbeamten durchläuft, sich bereits seit über vier Jahren mit seinen Emotionen und Erlebnissen in eigenen Texten. Für die Aufnahme von „Schiffe versenken“ führte der Weg ihn bereits Ende 2016 vom beschaulichen Harkebrügge in die Hansestadt Hamburg zu den „H.O.M.E-Studios“ um den erfolgreichen Produzenten Franz Plasa. Schnell zeigte sich Tobias begeistert davon, hier mit absoluten Profis zusammen arbeiten zu dürfen. Große Künstler wie Eminem, Xavier Naidoo oder Mariah Carey wurden in der Vergangenheit von Plasa betreut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Selbstbewusst, aber gleichermaßen zurückhaltend wagte Tobias diesen großen Schritt allerdings nicht alleine. Konnte er sich doch jederzeit der Unterstützung seiner Familie und einiger Freunde sicher sein. Neben der aufwendigen Arbeit im Tonstudio galt es für Tobias auch, in Bremen ein Video drehen zu lassen, das den Song passend untermalt. Mit dem Kameramann Ilhan Coskun aus Barßel als weiteren Fachmann an seiner Seite, kann sich auch der hierbei entstandene, aussagekräftige Kurzfilm im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen.

Wer Interesse an der Debütsingle von Tobias Ideler aus Harkebrügge hat, kann „Schiffe versenken“ auf Portalen wie iTunes, Amazon oder Spotify aufrufen. Das dazugehörige Musikvideo kann ab sofort auf dem Videoportal YouTube online angeschaut werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.