• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Hells Bells und Abenteuerland – Konzerte der Gegensätze

27.07.2013

Friesoythe  Ob Hard Rock oder Schmusesongs – für alle Besucher des Eisenfestes (13. bis 15. September) in Friesoythe ist in diesem Jahr etwas dabei. Der Handels- und Gewerbeverein (HGV) Friesoythe hat dafür zwei hochkarätige Coverbands für das Festwochenende engagiert.

Am Freitag, 13. September, tritt die Band „AM/FM“ mit den Hits der bekannten Rockband „AC/DC“ im Partyzelt an der Wasserstraße auf. Die authentische Coverband spielt die Lieder wie „Hells Bells“ mit viel Hingabe und Spaß, heißt es in der Ankündigung des HGV. Auch die „AC/DC“-typischen, energiegeladenen Gitarrensoli sind Teil der Bühnenshow. Außerdem gilt „AM/FM“ durch typische Gestik, Mimik und Schuluniformen auf der Bühne als vollwertiger Ersatz für die echte Band, heißt es weiter. Deshalb ist die Band gern gesehener Gast auf sämtlichen Großveranstaltungen und Rock-Festivals in Deutschland und Europa. Einlass ist ab 19 Uhr, der Beginn des Live-Konzertes ist um 20 Uhr.

Am Sonnabend, 14. September, ist dann eine PUR-Coverband an der Reihe. Die Band nennt sich „Abenteuerland“ und will die Besucher auf die Reise ins selbige mitnehmen. Lieder wie „Lena“, „Funkenperlenaugen“, „Indianer“ und „Ich lieb dich“ dürfen da natürlich nicht fehlen.

Werbeplakate in ausgewählten Friesoyther Geschäften weisen ab sofort darauf hin, dass in diesen Läden die Karten im Vorverkauf zum Vorzugspreis von 15 Euro angeboten werden. In allen anderen Vorverkaufsstellen kostet eine Karte 19 Euro. Bislang gibt es die ermäßigten Tickets in vier Friesoyther Geschäften: Buchhandlung Schepers, Modehaus Thien, Staccato und Euronics XXL. Weitere Geschäfte in Friesoythe werden sich noch an dem Vorverkauf beteiligen, teilt der HGV mit. Das Kontingent der Konzertkarten ist begrenzt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.