• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

AUFFÜHRUNG: Irre Erbschleicher gehen leer aus

08.03.2005

REEKENFELD Die turbulente Komödie „Uns rieke Tant uut Frankriek“ wurde in Reekenfeld gezeigt. Auch der Autor war bei der Premiere dabei.

Von Hans Passmann REEKENFELD - „Das Stück ist schwer zu spielen. Doch die Darsteller haben das ganz prima gemacht und super gespielt.“ Der das sagt, muss es wissen: Günter Drewes aus Moormerland hat das niederdeutsche Lustspiel „Uns rieke Tant uut Frankriek“ geschrieben, das die Theatergruppe Elisabethfehn/Ramsloh am vergangenen Wochenende in der Mehrzweckhalle des Schützenvereins Reekenfeld-Kamperfehn aufführte.

Nicht nur Drewes, sondern auch die anderen Besucher waren von der Premiere begeistert und sparten nicht mit verdientem Beifall. „Die haben sich alle große Mühe in ihren Rollen gegeben“, freute sich Drewes. Dabei hatten es die Akteure wegen der recht engen Bühne nicht leicht. Zudem war von den Laiendarstellen angesichts der schnellen Wendungen des Stücks höchste Konzentration gefragt. Wegen der vielen Verwechslungen, die die Handlung bereithält, mussten die Schauspieler um Anita Pastoor aufpassen, dass sie nicht selbst die Übersicht verloren. Zwar gab es hier und da mal Versprecher – die wurden aber locker überspielt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In dem Lustspiel sorgt eine mögliche Erbschaft für reichlich Durcheinander. Die Familie um Rudi Nudelbaum (Christian Bohlsen) und seine resolute Ehefrau Adelheid (Annika Pastoor) wollen die Tante Jaqueline Thessie (Anita Pastoor) aus Frankreich beerben. Doch die alte Dame hat daran eine Bedingung geknüpft. Das Erbe darf nur für wohltätige Zwecke verwendet werden. Deshalb beschließt Adelheid, die Wohnstube in eine Klinik zu verwandeln.

Als plötzlich die Tante auftaucht, müssen bei den Nudelbaums alle verrückte Patienten spielen. Ob es die Tochter Beate (Andrea Puls) ist, ob Rocker Charly (Johannes van Wahden) oder der Hausherr selbst, der als Hund über die Bühne kriecht. Doch schon bald stellt sich raus, das die „reiche Tante“ gar nicht so reich ist. Madam Thessie ist nämlich selbst verrückt und gerade erst aus der Psychiatrie ausgebrochen.

Neben dem hervorragenden Spiel von Anita Pastoor, die mal gebrochenes Deutsch, mal Französich und dann wieder Platt sprechen muss, ist der Auftritt der beiden Debütantinnen Andrea Puls und Christa Witte hervorzuheben. In weiteren Aufführungen sind sie am 9., 12., 13. und 19. März, jeweils um 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle in Reekenfeld zu erleben.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.