• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Hubertusmesse: Jagdhornklänge im Kirchenschiff

31.10.2016

Barßel Seit vielen Jahren feierten die Jäger des Hegerings Barßel in der katholischen Kirche Ss. Cosmas und Damian in Barßel wieder eine Hubertusmesse. Sie wird zu Ehren Gottes und zur Erinnerung an den Heiligen Hubertus von Lüttich gefeiert.

Die Kirchenbänke waren bis auf den letzten Platz besetzt, was Pfarrer Ludger Becker erfreute. Unter den Gästen war auch Kreisjägermeister Herbert Pitann.

Der Klang der Jagdhörner durch die Jagdhornbläsergruppe des Hegering Barßel und des Hegering Ramsloh, aber auch die gehörten Wortbeiträge, dürften die vielen Teilnehmer an diesem Gottesdienst vermutlich noch lange in den Ohren geklungen und beschäftigt haben.

Es war ein Dankgottesdienst der Jäger für die Gaben der Natur. Dieses Anliegen wurde schon von vornherein erkennbar durch den ausgeschmückten Raum vor dem Altar mit Laub und einer imposanten Hirschgeweihtrophäe, für die die Jäger des Jagdbezirks 1 Barßel gesorgt hatten.

Den Hauptpart der Jagdsignale hatte die Jagdhornbläsergruppe aus Ramsloh übernommen, die für ihre Beiträge viel Beifall bekam. Ein Klang, der sich in der freien Natur alsbald „verflüchtigt“, hier im Kirchenschiff aber von den Wänden zurückkam und dadurch umso eindrucksvoller wirkte.

Gedanken zur Jagd, aber im Umgang mit der Natur, trug Pfarrer Ludger Becker in seiner Predigt vor. „Die Jäger setzen sich ein für den Schutz der Natur und der Schöpfung. Sie betreiben Hege und Pflege in der Natur durch verschiedenste Aktivitäten“, meinte Pfarrer Becker. Es gelte vernünftig mit der Umwelt und Natur umzugehen. Während der Hubertusmesse weihte Pfarrer Ludger Becker das neue Banner der Barßeler Jägerschaft ein.

Im Anschluss daran trafen sich die überwiegenden Weidmänner zu einem gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim. Ein musikalisches Ständchen gab es vom Gesangverein „Harmonia“ Harkebrügge. Heimatdichterin Gertrud Herzog trug mit einer kleinen plattdeutschen Geschichte rund um die Jagd zum Gelingen des Abends bei. Rundum zufrieden mit der Hubertusmesse war Barßels Hegeringleiter Rudi Schulte, aber auch die Gäste. „Der Abend war super“, befand Hans Jansen aus Ramsloh.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.