• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Jetzt wird im Schwedenheim gewerkelt

17.06.2015

Cloppenburg Nach zwei Treffen am 4. April und 30. Mai in der Volkshochschule (VHS) Cloppenburg hat das im Januar neu gegründete Repaircafé jetzt im evangelischen Familienzentrum Schwedenheim an der Friesoyther Straße 9 in Cloppenburg eine neue Heimat gefunden. Das 22-köpfige ehrenamtliche Reparaturteam – darunter befinden sich unter anderem ein Elektro- und ein Tischlermeister sowie zwei IT-Spezialisten – versucht, alles wieder instand zu setzen, was nicht mehr funktioniert, augenscheinlich aber zu schade zum Wegwerfen ist. „Uns hat der Gedanke gefallen, etwas gegen den Wegwerfkonsum zu unternehmen. Das hat für uns als Kirche auch etwas mit der Bewahrung der Schöpfung zu tun“, sagte Pastor Wolfgang Kürschner am Dienstagmorgen bei einem Treffen im Schwedenheim. Deshalb brauche die Interessengemeinschaft Repaircafé auch keine Strom- bzw. Reinigungskosten zu entrichten.

Computer, Haushaltsgeräte, Textilien, Fernseher, Radios, etc: Das nächste Mal bieten die Hobby-Reparateure bereits am kommenden Sonnabend, 20. Juni, 14 bis 17 Uhr, im Schwedenheim ihre Dienste an. „Wer kein defektes Gerät hat, kann auch einfach nur kommen und bei den Reparaturen zuschauen, ein Stück Kuchen essen oder einen Kaffee trinken“, erklärte Repaircafé-Koordinator Rolf Haedke. Die Reparaturen und Beratungen seien grundsätzlich umsonst, man freue sich aber über eine Spende, um kleinere Ersatzteile wie Birnen und Kabel oder ein neues Spezialwerkzeug anschaffen zu können.

Der letzte Termin vor der Sommerpause ist Sonnabend, 18. Juli. Ebenfalls von 14 bis 17 Uhr wird wieder versucht, Dinge vor Ort zu reparieren oder den Menschen – im Falle eines noch zu bestellenden Ersatzteils – zu zeigen, wie sie selbst ihre Gerät wieder funktionstüchtig machen können. „Hilfe zur Selbsthilfe“, nennt das Harry Lüdders vom Gemeindekirchenrat. Auch dieser – so Lüdders – habe sich schnell entschlossen, dem Projekt eine dauerhafte Heimat zu geben.

Die weiteren Termine nach der Sommerpause stehen noch nicht fest, werden aber rechtzeitig bekanntgegeben. Außerdem sucht das Repaircafé noch weitere Mitstreiter, die auch gerne jünger sein dürfen wie beispielsweise die 14-jährigen Bernhard Deeken und Nick Schäperklaus. Die beiden Youngster bereichern das Repaircafé mit ihren IT-Kenntnissen.


Mehr Infos unter   p @  www.repaircafe-clp.de 
Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.