• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Liedermacher: Jöckers Hits bewegen die Kinder

16.01.2012

CLOPPENBURG „Wer kennt meine Sendung im Fernsehen?“, fragte Kinderliedermacher Detlev Jöcker zu Beginn seines Auftritts in der Cloppenburger Stadthalle, und fast alle der mehr als 350 Besucher hoben ihre Hand. Besonders den kleinen Besuchern, die so zwischen zwei und zehn Jahre alt waren, gefielen die Jöckerschen „Bewegungshits“.

In Begleitung von Vater und/oder Mutter waren die Kinder am Sonnabendnachmittag in die Stadthalle gekommen. Aber auch manch ein Opa oder eine Oma gehörten zu den Besuchern. Da bei den Konzerten von Jöcker das Mitmachen eine wichtige Rolle spielt, wurden alle Kinder auf die Freifläche vor der Bühne eingeladen. Das Angebot wurde sofort angenommen. Mehr als 100 Mädchen und Jungen tanzten und sangen.

„Willkommen im Tamusiland“, so der Titel der Deutschlandtournee. Unterstützung erhielt Jöcker bei seinen Liedern von der „tanzenden Singemaus“, der „trommelnden Anita“ und vom „musikalischen Clemens“. Neben bekannten Hits wie „Ich schau nach links, und schau nach rechts“, oder „ Hip von anderen Stern“, gehörten auch neue Lieder zum Konzert. Die Kinder und auch die Eltern zeigten sich sehr gelehrig und innerhalb kürzester Zeit saßen die Bewegungen und der Liedertext. Mit Begeisterung beteiligten sich auch Eltern oder Großeltern und tanzten und sangen mit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Immer wieder gelang es dem Kinderliedermacher, für tolle Stimmung zu sorgen. Besonders die Kinder waren begeistert und machten voller Eifer die Bewegungen nach.

Der zweite in Cloppenburg geplante Auftritt am Sonnabend musste ausfallen. Die Nachfrage war nicht so groß wie erwartet. Vielleicht liegt es aber auch an den Kosten: Für einen Besuch der Veranstaltung in Cloppenburg musste beispielsweise eine Familie mit zwei Kindern bis zu 60 Euro Eintritt bezahlen. Für die Kinder spielte das keine Rolle: Sie waren begeistert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.