• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Jubiläum sorgt für reichlich Verwirrung

11.02.2012

BARßEL Freuen dürfen sich die Freunde des plattdeutsches Theaters auf drei turbulente Theaterakte mit reichlich Verwicklungen und Verwirrungen – Stoff genug für beste, plattdeutsche Unterhaltung mit der Theatergruppe der Kolpingfamilie Barßel. Denn die Barßeler Laienschauspieler bringen das Lustspiel „Nee, nich nochmaol so een Nacht“ von Erika Elisa Karg auf die Bühne. Die Premiere findet am Sonntag, 18. März, im Schulzentrum Barßel statt.

Beim Stück dreht sich alles um das Vereinsfest der örtlichen Feuerwehr. Derzeit laufen die Proben auf der Bühne in der Aula im Schulzentrum Barßel. Bei den Proben merkt man den Akteuren ihre Spielleidenschaft an. Alle freuen sich, wieder auf der Bühne zu stehen. Spaß haben und viel Lachen ist das Motto. Damit jede Szene auch sitzt, lassen die beiden Spielleiter Monika Böhning und Helga Loots die Spielabläufe oftmals wiederholen. Zur Premiere soll alles sitzen.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Trudi Ackermann, eine Paraderolle für Heike Westerkamp. Trudi ist Mittel-, Dreh- und Angelpunkt bei Ackermanns. Ohne sie läuft nichts, natürlich auch nicht das große Jubiläum der Musikkapelle. Da wird noch in letzter Minute gebügelt, gebacken und organisiert, bis (fast) alles geregelt ist.

Wäre da nicht Trudis Mann Alfred Ackermann (Georg Hoffbuhr) seines Zeichens Kassierer der Kapelle, dem die Vorbereitungen über den Kopf zu wachsen scheinen. Da können ihm auch seine Söhne Michael (Thomas Dierks) und Dieter (Gregor Pekeler) nicht helfen.

Sie haben ja auch ihre eigenen „Problemchen, sei es ein Berg Wäsche oder der „Knartsch“ mit Freundin Anita (Fenja Niemeyer). Zu allem Überfluss hat auch noch „Opa“ (Hansel Loots) seinen „großen Auftritt“ nicht nur beim Festabend, sondern auch beim weiblichen Geschlecht. Und warum taucht gerade sein früherer Kurschatten, die berühmt-berüchtigte „rote Rita“ (Romy Hoffbuhr) bei Ackermanns auf? Auch Zita (Ursula Hillebrandt), eine alte Schulfreundin von Trudi, sagt ihren Besuch an.

Zita oder Rita? Alfred junior oder senior? In den turbulenten Stunden der Nacht des Jubiläumsfestes kann es da schon mal zu den fatalsten Verwechslungen kommen. Zu allem Überfluss müssen in der Festnacht verschiedene Suchkommandos verschwundene Personen und Musikkapellen-Kassen aufspüren.

Karten gibt es im Vorverkauf bei folgenden Geschäften: Bürohandlung Pekeler, Büro-und Maschinen Meiners-Hagen, beide Barßel und Carl Heinz Vehn, Elisabethfehn. Karten auf Vorbestellung mit Platzreservierung gibt es zudem bei Sabine Niemeyer, Telefon  04499/2017 und an der Abendkasse. Die Premiere am 18. März beginnt um 14 Uhr für Senioren bei Kaffee und Kuchen.

Weitere Aufführungen sind geplant:  Am Freitag, 23. März, Sonnabend, 24. März, Sonntag 25. März; Mittwoch 28. März, Freitag 30. März und am Sonnabend, 31. März . Der Vorhang hebt sich jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums Barßel. Eine weitere Aufführung gibt es am Sonntag, 1. April, um 15 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.