• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Kultur

Stefan Tiedeken König in Kampe

30.07.2018

Kampe Der 49-jährige Stefan Tiedeken ist der neue König des Schützenvereins Kampe-Ikenbrügge. Beim Königsschießen auf den von Karsten Eilers und Markus Brand erbauten Adler stutzte der Fahrzeugbauer vom dritten Zug dem Greifvogel die letzten Federn. Es war der 873. Schuss, der zum Erfolg führte. Es brandete großer Jubel unter den vielen Besuchern auf, als der Adler zu Boden fiel.

„Das war ganz schön spannend. Wir sind froh, wieder eine Majestät zu haben“, sagte ein gut gelaunter Vorsitzender Bernhard Eilers. „Ich lade Euch alle ein, auf dem Schützenfest den Königsthron zu besuchen. Der Thron ist fest in Familienhand“, waren die ersten Worte des neuen Regenten. Ehefrau Brigitte ist seine Königin. Sie war selbst vor zwei Jahren Königin am Küstenkanal. Die Adjutanten sind Bianca Plaggenborg und Werner Hogartz sowie Wilhelm und Andrea Witte.

Bevor der amtierende König Wilhelm Witte den ersten Schuss auf das Federvieh abgab, blickte Vorsitzender Eilers immer wieder sorgenvoll in den Himmel über Kampe. Zu recht, denn dunkle Wolken zogen auf und Petrus öffnete für wenige Minuten seine Schleusen. Dann war es das aber schon, und einem sorgenfreien Königsschießen unter den strengen Augen der Schießmeister Gerold Bruns und Joachim Oltmann vom Verein Hubertus Scharrel stand nichts mehr im Wege. Im Gegenteil, die Sonne lachte wieder vom Himmel.

Der Adler erwies sich in diesem Jahr als nicht so zäh. Nach nur drei Stunden fiel er aus seinem 15 Meter hohen Nest zu Boden. Den Reichsapfel holte sich Wilhelm Witte, das Zepter Verena Jakobs. die rechte Schwinge Stefan Tiedeken, die linke Schwinge Manfred Hackstette.

Das 69. Volksschützenfest wird von Samstag, 11., bis Montag, 13. August, auf dem großen Festplatz beim Vereinsheim gefeiert. Am Samstag heißt es: Party im Festzelt mit DJ Heini. Am Sonntag treten die Züge sowie die Musiker ab 13 Uhr an der Röbkenbergstraße an. Um 13.15 Uhr erfolgt der Empfang der auswärtigen Vereine und Ehrengäste. Was folgt, ist die Begrüßung des Königsthrones durch den Vorsitzenden.

Ab 14 Uhr setzt der Festmarsch durch den Ort ein. Am Ehrenmal wird der Gefallenen der Weltkriege gedacht, und es schließt sich das gemütliche Beisammensein im Festzelt an. Der Montag beginnt um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Josef-Kirche.

Nach dem Frühschoppen, treten um 15 Uhr die Kinder und Schützen bei der Grundschule an. Nach dem Marsch werden der neue Kinderkönig Sebastian Belz und seine Königin Mary-Jane Schostok proklamiert. Zum Abschluss heißt es um 18.30 Uhr Einholen des Königsthrones. Um 20 Uhr setzt der Königsball ein. Karussell, Autoscooter und Stände aller Art sorgen an den Festtagen für Unterhaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.